Kino

Ben Affleck gibt Regie zu "The Stand" ab

Wegen seiner Rolle als Batman ist Ben Affleck als Regisseur zum geplanten Thriller "The Stand" kurzfristig ausgestiegen. Doch Warner Bros. hat bereits einen Ersatz gefunden.

Als neuer Batman widmet sich Ben Affleck zukünftig wieder vollständig der Schauspiel-Karriere. Seine Arbeit als Regisseur zu der Stephen King-Verfilmung "The Stand" musste der 41-Jährige deswegen niederlegen.
 
Einen souveränen Nachfolger haben die Warner Bros. Filmstudios aber schon gefunden. Wie Ben Affleck ist auch der Regisseur Scott Cooper (42) zunächst als Schauspieler bekannt geworden. Seinen ersten großen Regie-Erfolg feierte er mit dem Drama "Crazy Heart" mit Jeff Bridges und Maggie Gyllenhall.
 
Der Endzeit-Thriller nach der Vorlage von dem Stephen King-Roman "The Stand" ist hingegen Neuland für den Nachwuchs-Regisseur. Die Geschichte handelt von einem unheilbaren Virus, der die Menschheit auslöscht. Nur wenige Menschen sind scheinbar immun gegen den unsichtbaren Killer und leben außerhalb einer funktionierenden Zivilisation. Doch allmählichen entpuppen sich die Überlebenden untereinander als ihr größter Feind.
 
Derzeit arbeitet Scott Copper jedoch mit Ex-"Batman" Christian Bale an dem Film "Out of Furnance", der am 6. Februar 2014 in die deutschen Kinos kommt. Bis zum Drehstart von "The Stand" wird es also noch eine Weile dauern.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt