Serien

"Baywatch"-Neuauflage unter dieser Bedingung

In den Neunzigern kamen TV-Zuschauer an den braungebrannten Badenixen mit den roten Wasserbojen, die Schwimmern in Not zur Hilfe eilten, nicht vorbei. Nachdem 2017 bereits eine "Baywatch"-Kinoadaption herauskam, wird nun eine Serienneuauflage immer wahrscheinlicher.

Baywatch
Eine "Baywatch"-Neuauflage wird immer wahrscheinlicher.

Für Fans von "Baywatch" gibt es nun tolle Nachrichten: Die Firma FremantleMedia hat die Kultserie zusammen mit den Schöpfern Greg Bonann, Doug Schwartz und Michael Berk komplett überarbeitet. Rund zehn Monate benötigten sie, um die insgesamt 242 Folgen zu modernisieren. In Zukunft können wir David Hasselhoff und Pamela Anderson deshalb hochauflösend in HD und 16:9 beim Rettungseinsatz zuschauen.

 

"Baywatch"-Neuauflage unter dieser Bedingung

Die neue Version des Formats will die Firma weltweit TV-Sendern und Streamingdiensten anbieten. Doch das ist offenbar nicht der einzige Plan, den FremantleMedia ausgeheckt hat: Wie "Deadline" berichtet, habe das Unternehmen nach der Kinoadaption mit Zac Afron und The Rock im vergangenen Jahr bereits mit der Idee einer Serienneuauflage geliebäugelt.

Einzige Voraussetzung für so ein Mammut-Projekt: Die Nachfrage. Sollte sich für die überarbeitete Version von "Baywatch" genug Publikum finden lassen, denke man bei FremantleMedia "ernsthaft darüber nach".

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt