Kino

"Baywatch"-Film mit Bill Hader als David Hasselhoffs Erbe

Endlich ist klar, wer David Hasselhoff im Kinofilm zur Kultserie "Baywatch" als Chef-Rettungsschwimmer ablöst: Kult-Komiker Bill Hader aus "Superbad"! Auch die Story steht!

In den 90ern war David Hasselhoff alias Mitch Buchannon Kult. Wenn der Chef der Rettungsschwimmer aus "Baywatch" in roten Badeshorts und üppigem Brusthaar am Strand von Malibu das Kommando gab, schmolzen die weiblichen Fans nur so dahin - während die männlichen Pamela Anderson & Co. in den tiefen Ausschnitt der weiblichen Berufskleidung starrten. Dass die Kultserie um nackte Haut und tägliche Dramen am Stand der Reichen und Schönen frisch überholt ins Kino kommt, das ist schon länger klar. Doch nun ist endlich auch der Mann gefunden, der das schwere Erbe von "The Hoff" antritt (der selbst für den Part natürlich längst zu alt und zu sehr von der Alkoholsucht gezeichnet ist): Bill Hader, in den USA Star der Kult-Comedyshow "Saturday Night Live" und Kinofans bekannt als partybegeisterter Cop in "Superbad", schnöseliger Filmstudioscherge in "Tropic Thunder", General Custer in "Nachts im Museum 2" und "Alien" Andy Warhol in "Men in Black 3". Allerdings spielt Bill Hader nicht Mitch Buchannon, denn der Kinofilm bedeutet einen kompletten Neustart mit einem komplett neuem Team von Rettungsschwimmern und neuem Chef.

 

Rettungsschwimmer als Antidrogen-Einheit

Auch die Handlung steht bereits fest: Das Baywatch-Team untersucht eine Ölplattform vor der Küste von Malibu, die ein geheimes Labor beherbergt, in dem die Droge Crystal Meth hergestellt wird. Die Macher wollen dabei übrigens auch Gastauftritte von David Hasselhoff und Pamela Anderson einbauen, vermutlich als Rettungs-Veteranen, die ihren Nachfolgern ein paar Tipps geben. Hasselhoff, der ohnehin im Karriereloch steckt, wäre sofort dabei. Anderson sagte dagegen nur ein Wort: "Niemals!" Schade eigentlich…



Tags:
TV Movie empfiehlt