Stars

„Bauer sucht Frau“-Antonia: So geht es ihr nach der Not-OP

Antonia Hemmer von „Bauer sucht Frau“ musste notoperiert werden. Jetzt gab sie ein Gesundheits-Update!

Bauer sucht Frau Antonia und Patrick
Bei "Bauer sucht Frau" lernte Antonia 2020 ihren Patrick kennen. Foto: TVNOW / friese.tv/Andreas Friese

„Bauer sucht Frau“-Beauty Antonia Hemmer beunruhigte ihre knapp 82.000 Instagram-Follower zuletzt mit der Nachricht, dass sie ins Krankenhaus müsse. Wegen starker Unterleibsschmerzen musste sie im September notoperiert werden. Diagnose: eine Zyste am Eierstock und innere Blutungen. Nach wenigen Tagen wurde sie wieder entlassen. Geht es ihr nun besser?

Auch interessant:

 

„Bauer sucht Frau“-Antonia: „Mir geht es bestens“

Gute Nachrichten für ihre Fans. Die Influencerin scheint sich von dem Eingriff erholt zu haben, wie sie nun berichtete. "Ich habe überhaupt keine Schmerzen mehr. Man sieht zwar noch ein paar Narben, aber ich bin wieder komplett funktionstüchtig." Ihre beiden Nachsorgetermine beim Frauenarzt seien problemlos abgelaufen. "Es hat sich weder eine neue Zyste gebildet noch Verwachsungen an meinem Blinddarm, also mir geht es bestens", erklärt die 21-Jährige.

 

„Bauer sucht Frau“-Traumpaar Antonia und Patrick im Urlaub

Nach so einem Schock muss erstmal Erholung her, und das geht am besten gemeinsam mit Freund Patrick. Ihn lernte die Blondine letztes Jahr bei der Show „Bauer sucht Frau“ kennen und lieben. Das Paar hatte vor ein paar Wochen ihren Trip zu den Seychellen nachgeholt. Auf den Urlaubsbildern, die sie im Netz teilte, wirkt sie zumindest wieder wohlauf!

 

*Affiliate-Link

 

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt