Gaming

"Battlefield 2042": Portal – Im neuen Spielmodus entwerft ihr die Spielregeln! | Preview

Kreativ austoben, hochladen und ab aufs Schlachtfeld: "Battlefield Portal" liefert einen umfangreichen Baukasten, um euer Traum-Battlefield-Szenario zu entwerfen. Wir konnten im Vorfeld des Reveals im Rahmen der EA Play einer umfangreichen Präsentation beiwohnen und waren von den Möglichkeiten beeindruckt.

Battlefield Portal Caspian Borders
Ich male mir die "Battlefield"-Welt, wie sie mir gefällt: "Battlefield Portal" bietet allen "Battlefield"-Fans den perfekten Baukasten für ihr eigenes Spielerlebnis! Foto: EA/DICE
Inhalt
  1. Battlefield Portal: So funktioniert der neue Multiplayer-Modus
  2. Battlefield Portal mit sechs Maps aus der Battlefield Geschichte
  3. "Battlefield 2042": Unsere Eindrücke zu "Battlefield Portal"

Wer kennt es nicht: Bei aller Ernsthaftigkeit eines kompetitiven Multiplayer-Spiels wäre es doch mal witzig 128 Spieler und Spielerinnen auf eine der kleinsten Karten der "Battlefield"-Geschichte zu packen und ihnen lediglich Granaten in die Hand zu drücken. Oder vielleicht doch auf einer der brandneuen "Battlefield 2042"-Maps einen "Snipers Only"-Modus zu starten? Oder vielleicht doch 20 Sniper aus "Battlefield 1942" gegen 60 Shotgun-Only-Soldaten aus "Battlefield 2042" auf einer "Battlefield 3"-Karte antreten zu lassen? Wem hier schon ein wenig der Kopf raucht, dem wird wohl angesichts des brandneuen "Battlefield Portal"-Modus die Kinnlade auf den Tisch fallen: Denn Ripple Effect Studios (ehemals DICE L.A.) haben einen brandneuen Multiplayer-Modus für “Battlefield 2042" erschaffen, der euch quasi unbegrenzt Möglichkeiten offenlässt, wie ihr euer "ideales" Battlefield-Multiplayer-Erlebnis kreieren und mit der Gaming-Welt teilen möchtet.

Dieser erste Gameplay-Community-Trailer gibt euch einen Vorgeschmack auf die unterschiedlichen Möglichkeiten, die ihr in "Battlefield Portal" umsetzen könnt:

 
 

Battlefield Portal: So funktioniert der neue Multiplayer-Modus

Ein offizieller Spielmodus, wie das klassische "All Out Warfare" oder der brandneue "Hazard Zone"-Modus, ist "Portal" im Kern natürlich nicht: Stattdessen wollen die Ripple Effect Studios den Spielern und Spielerinnen eine Art kreatives Tool mitgeben, „mit denen Spielende ihr eigenes Battlefield-Erlebnis erschaffen und mit anderen teilen können.“ Konkret bietet „Battlefield Portal“ eine Art browserbasierte Entwicklerplattform, in der ihr sehr einfach und schnell oder eben sehr komplex und vielschichtig eure individuellen Spielmodi, Karten, Waffen, Fahrzeuge und Logiken aus "Battlefield 2042" sowie weiteren Highlights der „Battlefield“-Geschichte, wie bspw. Battlefield 1942, Battlefield Bad Company 2 und Battlefield 3, erstellen und teilen könnt.

Schnell und einfach, weil die Entwickler zumindest nach der Präsentation auf eine relativ intuitive und leicht zu verstehende Ebene gesetzt haben, die zumindest einfache Varianten relativ schnell erstellen lässt. Gleichzeitig bietet der Logik-Editor für Profis und motivierte "Battlefield"-Veteranen quasi alle wichtigen Tools, um spektakuläre und völlig abgedrehte Spielerfahrungen erschaffen zu können.

Battlefield Builder Modus
Der "Builder Modus" bei "Battlefield Portal" wirkt aufgeräumt und intuitiv! Foto: EA/DICE

"Battlefield Portal ist wirklich eine Liebeserklärung an unsere leidenschaftlichen und langjährigen Fans“, sagt Justin Wiebe, Senior Design Director bei Ripple Effect Studios. „Wir haben einige Tools entwickelt, die der Community die Möglichkeit geben, ihre eigenen Battlefield-Erlebnisse zu schaffen. Gleichzeitig bringen wir diese legendären Battlefield-Klassiker für unsere Veteranen zurück und unsere neuen Spieler können diese erstmals erleben.“

Jetzt hier vorbestellen:

 

Battlefield Portal mit sechs Maps aus der Battlefield Geschichte

Nicht nur die Möglichkeit verschiedene „Battlefield“-Klassiker miteinander kombinieren zu können, dürfte ein großer Anreiz für „Battelfield“-Fans sein. Auch viele Kult-Maps aus früheren Spielen feiern in "Battlefield Portal" nicht nur ihr Comeback und wurden für eine Präsentation im 4K-Modus visuell überarbeitet, sondern bieten nun auch Platz für bis zu 128 Spieler*innen auf den Next-Gen-Konsolen (PS5, Xbox Series X|S) und dem PC. Komplettes Wüstenchaos auf El Alamein mit Panzern und Raketenwerfer-Only und 128 Spieler*innen? Kein Problem!

Hier seht ihr die Maps, die außer den brandneuen "Battlefield 2042"-Karten auch noch enthalten sind:

  • Schlacht in den Ardennen (Battlefield 1942)
  • El Alamein (Battlefield 1942)
  • Arica Harbor (Battlefield: Bad Company 2)
  • Valparaiso (Battlefield: Bad Company 2)
  • Kaspische Grenze (Battlefield 3)
  • Noshahr-Kanäle (Battlefield 3)
 

"Battlefield 2042": Unsere Eindrücke zu "Battlefield Portal"

Battlefield Portal Mash Up
Vergangenheit trifft in Portal auf Zukunft! Foto: EA/DICE

Das sieht schon verdammt cool aus, was die Ripple Effect Studios da auf die Beine gestellt haben. Besonders die Präsentation des Logic Editors lässt nur einen Schluss zu: Sollte das Tool genauso intuitiv und stabil funktionieren, wie in der Präsentation, dann könnte "Battlefield 2042“-Spielern und Spielerinnen auf sehr lange Zeit wirklich fantastische Spielerfahrungen ins Haus stehen, die vor allem auf der kreativen Arbeit der Community zurückzuführen sind. Cool ist auch, dass DICE bereits bestätigt hat, dass die Progression im Multiplayer-Bereich auch in „Battlefield Portal“ stattfinden wird und das die Entwickler selbst eine gute Auswahl an Spielerfahrungen beisteuern wollen. Es bleibt abzuwarten, inwiefern im Spiel selbst die "guten" von den eher "miesen" Spielerfahrungen rausgefiltert werden können. Sollte die Community von "Portal" angetan sein, können sich Fans vermutlich auf abwechslungsreiche "Battlefield"-Kost auch weit nach Release einstellen.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Youtube ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Battlefield 2042 erscheint am 22. Oktober 2021 für PlayStation 5, Xbox Series X|S und PC sowie natürlich auch auf PlayStation 4 und Xbox One. Alle Abonnenten von Origin Access Premier können „Battlefield 2042“ bereits ab dem 15. Oktober 2021 zocken. 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt