Stars

Bares für Rares: Ist das die bittere Wahrheit über die Horst Lichter-Show?

Seit Jahren zählt die ZDF-Trödelshow "Bares für Rares" (werktags, 15.05 Uhr) zur einem echten Quotengigant. Zahlreiche Teilnehmer hoffen dabei auf das ganze große Geld. Doch jetzt die schockierende Enthüllung: Ist die Sendung ein einziger Fake?

Bares für Rares Horst Lichter
Echt oder geschummelt? Jetzt redet der "Bares für Rares"-Moderator Klartext! ZDF/Frank W. Hempel
 

Jetzt packt dieser Gold-Händler über "Bares für Rares" aus!

Für den Sender geht die Rechnung auf – Millionen Menschen verfolgen täglich die Show rund um Horst Lichter. Damit gehört "Bares für Rares" erfolgreichsten Formaten im deutschen Fernsehen. Doch was passiert eigentlich hinter den Kulissen?

Einer der es wissen muss: Gold–Händler Ahmed Abou-Chaker (35). Er verrät im Interview mit der BILD:  "Alles gestellt. Wo die herkommen, weiß ich nicht." Außerdem sagt er gegenüber BILD: "Wenn wir Händler kein passendes Wechselgeld haben – und deswegen die Aufnahmen gestoppt werden müssen – gibt‘s zehn Euro Strafe." 

Auch Moderator Horst Lichter sagt im Interview mit "Das neue Blatt" zu den Fake-Vorwürfen: "Es gibt keine Fakes, die ja sonst woanders so nachhaltig durchgezogen werden."

ahmed abou chaker bei Bares für Rares
Goldhändler Ahmed Abou-Chaker packt über "Bares für Rares" aus. Screenshot/ZDF

Im Video unten seht ihr, welche die drei teuersten Stücke bei "Bares für Rares" waren:

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!