VOD

"Barbaren": Staffel 2 offiziell bestätigt! | Start, Inhalt, Darsteller

Die "Babaren" sind der neueste Netflix-Hit made in Germany. Doch wie steht es um eine zweite Staffel?

"Die Barbaren" auf Netflix: Start, Darsteller und Inhalt der deutschen Historien-Serie
Wie geht es mit Thusnelda und den anderen "Barbaren" in der Netflix-Serie weiter? Bild: Netflix

Nach „Dark“ und „How to sell Drugs online (fast)“ macht sich „Barbaren“ auf, der nächste große Netflix-Hit aus Deutschland zu werden. Zumindest hierzulande hält die Serie seit ihrem Start die Spitzenposition der Charts, auch die internationale Presse scheint begeistert zu sein.

Wie sieht es also mit einer Fortsetzung aus? Wir haben alle Informationen, die bisher zur zweiten Staffel „Barbaren“ veröffentlicht wurde.

 

„Barbaren“ Staffel 2: Start

Es hat nicht lange gedauert, bis Netflix die zu erwartende News verkündete. Die "Barbaren" kriegen noch eine zweite Staffel:

Aktuell gibt es allerdings noch keinen festen Start-Termin. Alleine die Kostüme und Kulissen sind brauchen viel Zeit, bis sie fertig gestellt sind. Deshalb ist auf Grund des hohen Produktionsaufwandes ein Start vor 2022 sehr unwahrscheinlich.

 

„Barbaren“ Staffel 2: Inhalt

Das epische Staffelfinale hatte einen realen Hintergrund: Die Varusschlacht im Teutoburger Wald war einer der wichtigsten Siege der Germanen gegen die römischen Besatzer. Da diese nun geschlagen wurde, steht natürlich die Frage im Raum: Wie geht es weiter bei den Barbaren?

Das Ende der ersten Staffel entlässt die Zuschauer mit einigen offenen Fragen. Da wäre zum Beispiel Thusneldas (Jeanne Goursaud) Schwangerschaft. Die Seherin der Cherusker eröffnet ihr, dass sie ein Kind gebärt – und das schon länger. Dementsprechend kann es nicht von Ari (Laurence Rupp) sein, sondern ist von Folkwin (David Schütter).

Das führt direkt zu mehreren Problemen. Denn Thusnelda schwört am Ende Ari ihre Gefolgschaft, was Folkwin erzürnt. Dieser droht seinem ehemaligen Freund: Sollte er sich wirklich zum König aller Germanen krönen, wird der Wolfsspeer ihn töten. Dass er Vater wird, verkompliziert die Situation zusätzlich, denn: Er hat den Göttern sein Erstgeborenes als Opfer versprochen. Auch wenn „Barbaren“ keine Fantasy-Serie mit mythischen Kräften ist, ist der Aberglaube doch tief verwurzelt und es ist eine schlechte Idee, den Göttern ihre versprochene Beute zu entsagen.

Ari hingegen will die Germanen einigen, um die Römer ein für alle zu vertreiben. Seine Wolfs-Visionen sollten eigentlich vorbei sein, jetzt wo Varus (Gaetano Aronica) einen Kopf kürzer gemacht wurde. Doch am Ende der Staffel sieht er das Tier wieder. Wer ist also der echte Wolf? In der letzten Szene sieht man außerdem einen Reiter mit dem abgetrennten Kopf des Römers fort reiten. Das mächtige Rom wird die bittere Niederlage sicherlich nicht einfach so hinnehmen...

 

„Barbaren“ Staffel 2: Darsteller

Fest steht, sollte eine zweite Staffel folgen, dass die drei Hauptdarsteller wiederkehren. Jeanne Goursaud, Laurence Rupp und David Schütter sind schließlich Dreh- und Angelpunkt der Serie. Da Thusneldas Vater Segestes noch lebt, wird auch Bernhard Schütz wieder mit von der Partie sein. Auf weitere Casting-News sind wir gespannt.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt