Serien

Bad Banks: Zweite Staffel trotz schlechter Quoten

Die Ausstrahlung von „Bad Banks“ lief im TV eher schleppend an. Trotzdem wurde jetzt eine zweite Staffel bestätigt. Alle Details bei uns:

 

Darum geht es in der Serie „Bad Banks“

Bad Banks
Jungbankerin Jana Liekam (Mitte) steht zwischen den Fronten / ZDF / Ricardo Vaz Palma, Sammy Hart

Die neue Serie „Bad Banks“ dreht sich um die junge Investmentbankerin Jana Liekam (Paula Beer). Als sie ihren Job verliert, bekommt sie eine letzte Chance. Ihre Ex-Chefin Christelle Leblanc (Désirée Nosbusch) vermittelt ihr eine neue Stelle. Dafür verlangt sie aber immer wieder unmoralische Gegenleistungen. Doch das lässt sich Jana nicht lange gefallen.

 

„Bad Banks“ konnte die Zuschauer nicht halten

Intrigen, Action und Liebesdramen erwarten die Zuschauer in den sechs Folgen der ZDF/Arte-Serie. Doch trotz überragender Kritiken erreichte die Sendung nur mäßige Quoten: Drei Millionen Menschen schalteten die erste Folge ein, die zweite Folge im Anschluss schauten nur noch 2,4 Millionen.

 

„Bad Banks“ vorab im Internet veröffentlicht

Jetzt gab der Sender bekannt, dass eine zweite Staffel produziert werden soll. Denn „Bad Banks“ wurde bereits vor der TV-Ausstrahlung in der ZDF-Mediathek veröffentlicht. Über eine Million Klicks erreichte die Serie hier in der ersten Woche. Da war zu erwarten, dass die Quoten im TV schlechter ausfallen. Weil „Bad Banks“ außerdem die Kritiker und Zuschauer im Netz begeisterte, dürfen sich Fans jetzt auf die kommende Fortsetzung freuen.  

Malina Mies

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt