Stars

Bachelorette Maxime gesteht: "Verletzungsgefahr" bei Julian! | Folge 5

Bachelorette Maxime Herbord macht in Folge 5 kein Geheimnis daraus, dass sie Zweifel an Julian Dannemanns Absichten hat - dabei gefällt er ihr doch so gut!

Bachelorette: Maxime & Julian Dannemann
Beim ersten Date sprühten die Funken zwischen Maxime und Julian. Nun scheint er das Interesse verloren zu haben. Foto: TVNOW
Inhalt
  1. Bachelorette: Klärendes Gespräch zwischen Bachelorette Maxime und Julian wirkt unangenehm 
  2. Bachelorette: Julian lästert über die anderen Männer in der Villa
  3. Bachelorette: Hat Julian Dannemann überhaupt Interesse an der Bachelorette?

Die fünfte "Bachelorette"-Folge beginnt, wie die vierte geendet hat: Maxime Herbord ist verunsichert wegen Kandidat Julian Dannemann. Nachdem der 27-jährige hinter Maximes Rücken behauptet hat, er könne eine Frau wie sie auch außerhalb des Formats kennenlernen, schenkte er ihr bei der Nacht der Rosen in Folge vier kaum Beachtung. Trotzdem entschied sich die 26-jährige, dem gutaussehenden Hamburger eine Rose zu geben. Ihre Zweifel waren damit aber nicht vom Tisch. „Ich habe tatsächlich ein bisschen Angst vor Julian, weil da Verletzungsgefahr besteht – für mich“, gesteht die Bachelorette. Zu Beginn von Folge fünf macht sich Maxime deshalb auf in die Männervilla – für ein weiteres Gespräch mit Julian.

 

Bachelorette: Klärendes Gespräch zwischen Bachelorette Maxime und Julian wirkt unangenehm 

Kaum in der Villa der Kandidaten angekommen, schnappt Maxime sich Julian und die beiden ziehen sich in die Küche zurück. Eine Enttäuschung für die anderen Männer. Die Stimmung zwischen Julian und Maxime ist angespannt. „Was willst du von mir?“, fragt der Kandidat schließlich die verlegene Bachelorette. „Ich will nicht immer Angst haben, ob du die Rose annimmst“, antwortet Maxime. Daraufhin sagt Julian gar nichts mehr. Ein befriedigender Gesprächsausgang für die Bachelorette? Wohl eher nicht.

 

Bachelorette: Julian lästert über die anderen Männer in der Villa

Dass der Bachelorette-Boy von der Männervilla gestresst ist, machte Julian schon in Folge vier deutlich. In dieser Folge gehen seine Beschwerden weiter. „Ich drehe durch, ich werde wahnsinnig“, nörgelt er vor den anderen Jungs. Der BWL-Student und Trader wäre lieber in einem Hotel untergebracht, ekelt sich vor seinen Konkurrenten und will nicht die ganze Zeit in Unterhemd und Badehose rumlaufen, „wie bei Hartz-4-TV“. Aussagen, die ihm nicht gerade zum Titel des Zuschauerlieblings verhelfen sollten. Auf Instagram schreibt er nun: "Bitte vergesst nicht, Ihr seht nur kleine Ausschnitte, urteilt nicht zu schnell".

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Bachelorette: Hat Julian Dannemann überhaupt Interesse an der Bachelorette?

Als Konkurrent Dominik von seinem erfolgreichen Date erzählt, behauptet Julian, er wäre nicht eifersüchtig. Und Schmetterlinge im Bauch fühle er sowieso nicht, dafür sei es viel zu früh. Ob Maxime diese Ansicht teilt? Bei der Nacht der Rosen sucht der unentschlossene Kandidat dann doch das Gespräch mit Maxime und sagt: „Ich habe dich vermisst“. Dabei ist fraglich, ob er wirklich die Gegenwart von Maxime vermisst hat, oder nur die Gelegenheiten, der verhassten Männervilla zu entfliehen. 

Später am Abend lässt Maxime extra den „König-Der-Löwen-Song" („The lion sleeps tonight“) laufen, über den sie mit Julian gesprochen hatte und hofft auf einen Tanz mit dem Hamburger. Vergeblich. „So eine Chance muss man nutzen. Ich denke, ich hätte sie definitiv genutzt“, findet auch Kandidat Lars Maucher.

Doch außer Lachen kommt von Julian keine Reaktion. Mal wieder enttäuscht er Maxime. Mal wieder bekommt er trotzdem eine Rose. Und es drängt sich die Frage auf: Hat Julian überhaupt Interesse an der Bachelorette? Seine Taten und Worte sprechen für sich. Bleibt zu hoffen, dass Maxime Herbord rechtzeitig einen Schlussstrich zieht, bevor ihr einstiger Favorit ihr Herz bricht.

Was genau Julian zu und über Maxime gesagt hat und wie es bei den beiden weiter geht, könnt ihr bereits eine Woche vor der Fernsehausstrahlung bei TVNow sehen.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt