Fernsehen

Bachelorette: Erwachsene Männer rennen gegen Türen und machen sich zur Karaoke-Wurst!

"Bachelorette" Anna nimmt ihre restlichen Männer genau unter die Lupe. Dabei wurde es gestern Abend ziemlich peinlich.

Die "Bachelorette"-Kandidaten beim Karaoke
Die "Bachelorette"-Kandidaten beim Karaoke (RTL/Armanda Claro) RTL/Armanda Claro

Langsam wird die Luft dünn in der Villa in Portugal. Die „Bachelorette“ Anna ist ordentlich am Aussieben und RTL nutzt die letzten Chancen, die Männer nochmal gehörig vorzuführen. So geschehen auch in der gestrigen Folge der Dating-Show. Der verknallte Luke aus Hamburg übersah eine Glasscheibe und rannte im Stile von Ex-„Bachelor“-Kandidatin Ela frontal gegen diese. Aber außer Blut im Gesicht machte auch dieser Zusammenprall nichts mit ruhigen Gesellen. Peinlich war es ihm natürlich mal wieder, ein männlicher, animalischer Wutanfall oder zumindest melodramatisch zur Schau getragener Männerschmerz blieben aus. Luke ist und bleibt ein stilles Wasser. Auch als Anna ihn und Andreas am nächsten Tag zum Date bat, kam nicht viel Regung seinerseits. Oben ohne mussten die zwei Herren zum Bogenschießen antreten und sich nach dem Bodycheck Annas bohrenden Fragen stellen. Dass Luke nicht wirklich ausrasten will, missfiel der Blondine sichtlich, am Ende gab es keine Rose für den Quoten-Tollpatsch. Richtig schlimm wurde es dann beim Karaoke. Manuel gab zwar alles und grölte sich die Seele aus dem Leib, schön war das allerdings für niemanden. Besonders bitter war dann die Tatsache, dass der heimliche Favorit Tim nicht nur deutlich mehr Töne traf, sondern auch noch mit der begehrten Junggesellin Händchen halten durfte.

Seinen Frust ließ Manuel aber umgehend raus, der Gute-Laune-Bär transformierte zur absoluten Lästerschwester. Hauptziel seiner Schimpftiraden war dabei Porno-Italiener Aurelio. Dabei klatschten die übrigen Kandidaten artig Beifall, Aurelio ist bei den Herren sehr in Ungnade gefallen. Dass Anna ihm nicht schon lange die weiterbringende Rose verweigert hat, für alle ein absolutes Rätsel. Annas Schwester Sissi gegenüber petzte der aufgebrachte Manuel: „Wir wundern uns alle, dass der es überhaupt soweit geschafft hat!“ Offensichtlich wurden die Klagen der Herren erhört, Aurelio erntete am Ende der Sendung keine Rose. War ihm allerdings sowieso egal, schon im Vorfeld stellte der narzisstische Italiener fest. „Wenn ich keine Rose kriegen würde, wäre das für mich kein Problem. Das würde einfach nur heißen, dass Anna einen Mann wie mich nicht bändigen kann.“ Richtig gut lief es hingegen für Marvin. Der machte auf Shy Guy und durfte zur Belohnung mit Anna kuscheln, knutschen und die Nacht mit ihr verbringen. Natürlich verlief diese Nacht jugendfrei, es wurden ausschließlich tiefsinnige Gespräche geführt, Applaus gab es am nächsten Morgen trotzdem von der Konkurrenz für Marvin. Manuel musste das Testosteron-Camp am Ende auch noch verlassen, somit geht es nun für Marvin, Andreas, Tommy und Tim um die Wurst. Nächste Woche besucht Anna die Herren zu Hause, es heißt also aufräumen, peinliche Kinderfotos verstecken und Familie und Freunde briefen. Mal sehen, ob "Bachelorette" Anna bei einem der Männer über Nacht bleibt.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt