Fernsehen

„Bachelorette 2018“: Kandidat Kevin beschimpft Nadine Klein und droht mit Prügel

Bei der „Bachelorette 2018“ kochen die Stimmung langsam über. Nun kam es sogar zu wüsten Beleidigungen und aggressiven Drohungen. Die Hintergründe.

„Bachelorette 2018“: Kandidat Kevin beschimpft Nadine Klein und droht mit Prügel
„Bachelorette 2018“: Kandidat Kevin beschimpft Nadine Klein und droht mit Prügel MG RTL D

Das Testosteron-Fass in der „Bachelorette“-Villa droht zu explodieren. Dass Nadine Klein nicht so gut bei den Kandidaten ankommt, wie sie es sich vielleicht wünschen würde, ist nichts Neues.

Immer wieder beschweren sich die Rosen-Anwärter über die Bachelorette. Doch nun spitzt die Situation sich weiter zu und nimmt gefährliche Ausmaße an.

Kandidat Kevin Pander, der bei der letzten Nacht der Rosen mit leeren Händen nach Hause geschickt wurde, vergriff sich im Vorfeld so dermaßen im Ton, dass den Zuschauern die Haare zu Berge standen.

In der vierten Folge am Mittwoch bezeichnete Kevin seinen Konkurrenten Chris Kunkel nämlich nicht nur als „Bitch“, er titulierte Nadine Klein auch vor laufenden Kameras als „F*tze.“

Dass diese ihm daraufhin den Laufpass gab, interessiert den Junggesellen reichlich wenig: „Ich lasse mir von niemandem was sagen. Erst recht nicht von einigen Jungs.“

Damit spielte er auf die Kritik von Chris Kunkel an. Die nahm Kevin nämlich alles andere als gelassen hin. "Ich bin kurz davor, ihm eine zu ballern."

Auch die Versuche von Kumpel Eddy, den aufgebrachten Kevin zu beruhigen, schlugen fehl. Stattdessen setzte Kevin noch einen oben drauf: "Ich hab dir nicht umsonst Boxtraining gegeben, Bro. Da komm ich direkt von der Seite und nehme seine Rose – wer fliegt dann nach Hause, Bitch?"

Nun kann er sich in seinen eigenen vier Wänden abreagieren. Die Bachelorette möchte jedenfalls nichts mehr mit ihm zu tun haben. Dabei fing die Sache zwischen den beiden so gut an. „Der kann auch wirklich richtig süß und charmant sein, wenn er da so erzählt“, hatte Nadine noch wenige Tage davor über Kevin geschwärmt.

Und auch Kevin schien Nadine anfänglich zu mögen: „Ich denke, die Sympathie ist auf jeden Fall da. Wenn von ihr auch ein bisschen Interesse besteht, dann kann sie das auch gerne zeigen. Aber ich bin offen und gehen natürlich auch wieder auf sie zu.“

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!