Stars

"Bachelor in Paradise"-Moderator Florian Ambrosius: "Es liegt Knistern in der Luft"

Im Mai startet die neue Kuppelshow "Bachelor in Paradise". Florian Ambrosius wird das Format moderieren und hat verraten, was er von den Singles hält.

"Bachelor in Paradise"-Moderator Florian Ambrosius
Florian Ambrosius wird die neue Show "Bachelor in Paradise" moderieren. Foto: Foto: MG RTL D / Arya Shirazi
 

"Bachelor in Paradise": Das ist Moderator Florian Ambrosius

Mit "Bachelor in Paradise" hat Florian Ambrosius einen riesigen Karrieresprung hingelegt. Erstmals wird er in der Primetime moderieren. Einem größeren Fernsehpublikum wurde der 42-Jährige durch "Guten Morgen Deutschland" bekannt. Seit 2017 unterstützt Florian Ambrosius das RTL-Moderatorenteam dabei, die Zuschauer mit aktuellen Nachrichten, Star-Stories und Servicethemen zu versorgen. Seinen Einstieg in die Moderation fand er 2005 bei Super RTL in der Sendung "Toggo United - Die Fußballshow". Zuvor hatte er an der Deutschen Sporthochschule Köln Sportwissenschaften mit dem Schwerpunkt Publizistik studiert.

 

"Bachelor in Paradise"-Moderator Florian Ambrosius privat: Alter, Frau, Kinder

Der Moderator wurde am 21. November 1975 in Lübeck geboren. Mittlerweile lebt der 42-Jährige in Köln. Er ist verheiratet und Vater von zwei Kindern. Seine Frau lernte Ambrosius in einem Club kennen. "Sie hat mich angesprochen", erzählt der Dreitagebart-Träger RTL. Seit diesem Jahr ist das Ehepaar zehn Jahre verheiratet.

 

"Bachelor in Paradise": Das hält Moderator Florian Ambrosius von der Show

RTL hat den Moderator gefragt, wie er die Stimmung vor Ort empfunden hatte: "Beim Fußball würde man sagen: 'gegenseitiges Abtasten'. Grundsätzlich bin ich sicher: Da ist viel Feuer drin, es liegt definitiv ein Knistern in der Luft. Während der Produktion habe ich mich schon am ersten Morgen dabei ertappt zu denken: 'Was ist wohl in den letzten Stunden im Resort passiert?' Das spricht wohl für die Situation vor Ort. Da wird ganz viel passieren..."

 

"Bachelor in Paradise"-Moderator Florian Ambrosius: "Die suchen wirklich!"

Die Teilnehmerliste, die ausschließlich as ehemaligen Bachelor- und Bachelorette-Kandidaten besteht, lässt schnell die Vermutung zu, die Singles wären nur auf Aufmerksamkeit und Sendezeit aus. Doch Ambrosius meint: "Ich glaube, dass alle Singles es hier sehr ernst mit der zweiten Chance meinen. Die suchen wirklich! Das finde ich schön. Die Frage ist natürlich, wie lange das dann hält - wie bei jedem Kennenlernen auch. Ich bin mir aber sicher, dass es funktionieren kann. Wieso nicht?" 

 

"Bachelor in Paradise"-Moderator Florian Ambrosius: Das ist seine Aufgabe

"Bachelor" und "Bachelorette" kamen ohne Moderator aus. Warum braucht das neue Datingformat jetzt jemanden, der durch die Show führt? Florian Ambrosius erklärt das gegenüber RTL so: "Es wird immer wieder Überraschungen und Neuigkeiten geben, die unsere Singles vielleicht so nicht erahnen können. Meine Aufgabe ist es dann, solche Dinge zu kommunizieren. Außerdem werde ich durch die Nacht der Rosen führen. [...] 'Bachelor in Paradise' ist zudem komplexer: Es werden mehrere Rosen verteilt, mal von den Frauen, mal von den Männern, da braucht es eine führende Hand, eine Art Schiedsrichter, der auch mal eingreifen kann. Das bin ich."

Alle Infos zu "Bachelor in Paradise" wie Starttermin und Inhalt oder zu den Kandidatinnen findet ihr mit Klick auf die jeweils unterlegten Links.

 

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!