Fernsehen

"Bachelor"-Gewinnerin Jenny: "Eine Fernbeziehung kommt nicht in Frage" | Interview

Jennifer Lange war die erste Frau, die bei "Der Bachelor" Andrej Mangold küsste. Könnte ihr Eva trotzdem gefährlich werden? Wohl kaum...

Der Bachelor 2019
"Bachelor"-Finalistin Jenny: "Eine Fernbeziehung kommt nicht in Frage" | Interview TV Now *Alle Episoden von "Der Bachelor" bei TVNOW: www.tvnow.de

"Bachelor"-Kandidatin Jennifer ist eine selbstbewusste Frau. Trotzdem leiß sie die Situation in der "Bachelor"-Villa natürlich nicht kalt. Immerhin turtelte der Mann, für den aktuell ihr Herz schlägt, auch mit anderen Frauen. Mittlerweile ist nur noch Konkurrentin Eva übrig geblieben. Am Mittwoch entscheidet sich im Finale, wer Andrejs letzte Rose mit nach Hause nehmen darf. 

Der Bachelor 2019
In Folge 5 war Jenny nach Evas Date mit Andrej 'not amused'. TV Now *Alle Episoden von "Der Bachelor" bei TVNOW: www.tvnow.de

Nach Folge 4 sprach "TV Movie Online"-Redakteurin Anna Peters mit Jenny über ihre Gefühle zu Andrej Mangold, Damen-Dramen in der "Bachelor"-Villa und den Grund, weshalb Andrej in ihrer Gegenwart Schweißausbrüche bekam. 

TV Movie Online: Wie kam es denn dazu, dass du dich beim „Bachelor“ beworben hast? Du bist ja eine attraktive Frau, die privat keine Probleme haben dürfte, Männer kennenzulernen.

Jennifer Lange: „Ja, das stimmt. Ich bin ein sehr neugieriger Mensch und stelle mich gerne neuen Herausforderungen. Das Lustige ist: Vor ein bis zwei Jahren habe ich noch gesagt, 'ich glaube, da würde ich niemals mitmachen.' [...] Es war eine spontane Idee. […] Ich habe mich sehr auf das Abenteuer gefreut – obwohl man vorher nie weiß, wer am Ende vor einem steht. Man hofft einfach, dass derjenige einem dann gefällt.“

Das scheint ja definitiv der Fall gewesen zu sein. Du warst ja auch die erste Kandidatin, die ein Einzeldate ergattert hat und hast den ersten Kuss bekommen. Würdest du sagen, das hat dir einen Vorteil eingebracht?

„Ich denke schon. Je früher man sich kennenlernt, desto besser. Ich denke mal, dass Andrej schon nach der ersten oder zweiten Nacht der Rosen beurteilen konnte, wen er anziehend findet und wer seine Favoritinnen sind oder werden könnten. Ich denke also schon, dass es erstmal ein Vorteil ist.“

Andrej hat dir bei eurem zweiten Date ja ganz klar vermittelt, dass er Interesse an dir hat. Was hat das in dir ausgelöst?

„Ich habe beim Date einfach gemerkt, wie positiv er auf mich reagiert. Das hat mich positiv überrascht. Auch sein Kompliment, ich sei wunderschön. Er konnte ja selbst kaum fassen, was dieser Moment in ihm auslöst – das hat man an seinem Kopfschütteln gemerkt. Das war einfach ein sehr schönes Gefühl.“

Ihr kamt bei eurem Date (in Folge 4) ja wortwörtlich gesprochen ganz schön ins Schwitzen. Als Zuschauer hat man sich gefragt: War es einfach so tierisch heiß in dieser Sporthalle oder lag das eher an eurer Nervosität?

*lacht* „Es lag tatsächlich an der Hitze in dieser Basketballhalle. Andrej hatte ja auch nochmal mehr an als ich, ergo hat er auch noch mehr geschwitzt. Dass mein Herz so doll geschlagen hat, lag dann wiederum an ihm.“

In der „Bachelor“-Villa herrschen ja – wie so oft – einige Spannungen. Wie kommt das?

„Läster-Attacken und Diskussionen schiebe ich ganz klar auf Neid und Eifersucht seitens der Mädels. So etwas wird vielleicht ausgelöst, wenn man denkt, eine Konkurrentin hat bessere Chancen oder, 'sie sieht gut aus' oder 'Andrej gefällt sie ziemlich gut'.“

Der Bachelor 2019
Nach ihrem heißen Date in Folge 4 gönnen sich Jenny und Andrej in Folge 5 eine Abkühlung. Bild: TV Now *Alle Episoden von "Der Bachelor" bei TVNOW: www.tvnow.de

Wie erklärst du dir das, was wir das „Bachelor-Phänomen“ nennen – dass sich binnen kurzer Zeit so viele Frauen in einen Mann verlieben. Im wirklichen Leben ist das ja zum Glück eher selten der Fall?

„Dazu muss man sagen, dass Andrej einfach ein sehr, sehr attraktiver Mann ist. Und es ist eine Ausnahmesituation. Der Mann wird dir einfach vor die Nase gesetzt und du sollst ihn kennenlernen. Ihm geht es ja genauso; er lernt Frauen kennen, die er auf der Straße gar nicht angesprochen hätte. Man ist der Situation ausgesetzt und möchte den Mann dann einfach kennenlernen.“

Wen empfindest du momentan als deine größte Konkurrentin und weshalb?

„Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich noch in niemandem eine Konkurrenz sehe.“

Als Zuschauer/in bekommt man den Eindruck, dass du wirklich schnell Gefühle für Andrej entwickelt hast. Kannst du das bestätigten?

„Unser erstes Date war ein reines Kennenlernen. Wir haben uns gut unterhalten, geflirtet haben wir aber noch nicht wirklich. Meine Gefühle haben sich daraufhin von Tag zu Tag weiterentwickelt. Jetzt, nach unserem zweiten Einzeldate [in Folge 4], sind meine Gefühle schon viel intensiver als davor.“

Was ist es, das dich an ihm so sehr begeistert?

„Er ist einfach total mein Typ – sportlich, athletisch, er hat schöne volle Lippen. Davon abgesehen haben wir einfach viele gemeinsame Interessen. Ich wünsche mir einen sportlich aktiven Mann und er ist sogar Profi-Basketballer.

Was ich aber richtig toll finde, ist, dass er ein total emotionaler Mann ist, der auch mal Gefühle zeigt. Er ist das absolute Gegenteil von einem Weichei. Er ist tough und beim besten Willen nicht auf den Mund gefallen. Gleichzeitig kann er seine Gefühle zeigen. Welcher andere Mann kann das schon von sich behaupten?“

Der Bachelor 2019
Bild: TV Now *Alle Episoden von "Der Bachelor" bei TVNOW: www.tvnow.de

Wo wir gerade beim Thema Sport sind. Du hast ja wirklich eine tolle, sportliche Figur. Was ist dein Geheimrezept?

„Vielen Dank! Ich brauche Musik für mein Workout. Ich liebe es, zu tanzen. Ich bin einfach eine Zumba-Maus, eine richtige Tanz-Maus. Es ist also eine Kombination aus Tanzen, Spaß (am Sport) und gesunder Ernährung. Ich achte darauf, kein Fastfood zu essen, aber ich gönne mir ab und zu auch mal Schokolade oder Eis – das muss einfach sein!“

Du lebst ja in Bremen, Andrej in Hannover. Wie könnte eine mögliche Zukunft für euch aussehen?

„Das kann man an diesem Punkt schwer sagen. Wenn es sich ergeben sollte, nehme ich die relativ geringe Entfernung von anderthalb Stunden gerne in Kauf. Aber eigentlich kommt eine Fernbeziehung für mich nicht in Frage. Da müsste man dann einfach schauen, wie man es regelt. Ich bin nicht an Bremen gebunden und durch meinen Job als Fitnesstrainerin sehr flexibel. Das dürfte also kein Problem werden.“

Wie stellst du dir Andrej in einer Beziehung vor – ohne „Bachelor“-Rummel und Kameras?

„Ich glaube, ohne Kameras ist er vielleicht noch ein bisschen lockerer. Aus eigener Erfahrung kann ich jetzt sagen, dass mich die Kameras schon ein bisschen hemmen. Ich schätze ihn momentan aber so ein, dass er in der Sendung ansonsten wirklich er selbst ist und sich kein bisschen verstellt.“

Gab es Kandidatinnen mit denen du dich überhaupt nicht verstehst? Und woran liegt das?

„Durch die Aktion von Nadine, in der sie überhaupt nicht versucht hat, auf mich einzugehen und mich kein bisschen verstanden hat, gehe ich ihr mittlerweile einfach aus dem Weg. Auch mit Christina bin ich bislang nicht wirklich warm geworden. Ich bezweifle, dass sich das noch bessert.“

Verstärken TV-Kameras Konflikte und Konkurrenz-Situationen oder nimmt man sich eher zurück?

„Ich glaube, das verändert nicht viel. Allerdings wird es jetzt eben aufgezeichnet und die Mädels machen sich keine großen Kopf darüber, bereuen im Nachhinein allerdings gegebenenfalls die ein oder andere Äußerung oder Aktion.“

Warum bist du die richtige Frau für Andrej? Was hast du zu bieten, das sonst keine andere Frau mitbringt?

„Also erstmal kann ich ja schonmal gut küssen *lacht* - das hat er ja selbst gesagt. Und ich bin eine ganz gute Mischung aus leidenschaftlicher Frau, die gut kochen kann, die aber gleichzeitig auch ein Kumpeltyp ist. Man kann mit mir Abenteuer erleben und viel lachen.“

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!