Fernsehen

"Bachelor"-Finale | Eva im Interview: "Ich habe nie [an uns] gezweifelt"

"Bachelor 2019": Eva steht im Finale um Andrej Mangolds letzte Rose. So siegessicher gab sie sich im Interview mit TV Movie Online.

Bachelor 2019 | Eva im Interview: "Da ist einfach kein Platz für eine andere Frau"
"Bachelor"-Finale | Eva im Interview: "Ich habe nie [an uns] gezweifelt". TV Now

Zwischen Eva und Andrej Mangold hat es gefunkt. Bis zum Finale knistert es zwischen den beiden gewaltig. Doch reicht die Chemie zwischen dem Bachelor und der Finalistin auch für die letzte Rose und eine richtige Beziehung? Morgen Abend werden die Zuschauer es auf RTL erfahren. 

Der Funke zwischen Andrej und Eva sprang - das blieb auch den Zuschauern nicht verborgen - bereits bei ihrem ersten Kennenlernen über. Beim ersten Date knisterte es dann gewaltig! Beim zweiten Date kam es im Pool schließlich zu wilden Küssen - inklusive spektakulärem Feuerwerk. Die Chemie zwischen dem Profisportler und der Flugbegleiterin scheint einfach zu stimmen.

Doch Eva sorgte in der Sendung nicht nur mit ihrem Verhältnis zum Bachelor für Aufsehen, auch in der Villa kam es immer wieder zu Streitereien mit ihren Konkurrentinnen. Wenn es krachte, war die gebürtige Griechin oft mittendrin. Mal ging es um ein Handtuch, mal um Bemerkungen über anderen Kandidatinnen. Eines wurde auf jeden Fall deutlich: Die 26-Jährige, die mit vollem Namen Evanthia Benetatou heißt, ist nicht auf den Mund gefallen.



Dennoch oder gerade deshalb sahen viele Zuschauer die brünette Schönheit bereits nach wenigen Folgen im Finale - auch, weil sie exakt Andrejs Typ Frau entspricht. Im Interview mit "TV Movie Online"-Redakteurin Constanze Lerch verriet Kandidatin Eva kurz nach der Ausstrahlung von Folge 4, was sie selbst zu ihrer Favoritenrolle sagt und wie sie mit dem Zoff im Haus umgeht. 

TVMovie.de: Wie ist es für dich, beim Bachelor dabei zu sein?

Eva: Es ist natürlich ein mega-schönes Abenteuer. Viele neue Eindrücke und man weiß nicht, was  täglich auf einen zukommt. Und das finde ich sehr spannend. Auch der Moment, wenn er dann plötzlich vor einem steht und man merkt: ‚Oh wow, dieser Mann ist wirklich toll‘ und dann möchte man ihn natürlich auch besser kennenlernen. Man hofft von Woche zu Woche, dass es weitgehen wird.

Wie kam es denn zu deiner Teilnahme bei "Der Bachelor"?

Ich habe schon längere Zeit mit dem Gedanken gespielt, habe mich aber nicht so richtig getraut. Dann habe ich mir aber gesagt: Warum kann man nicht auch auf diesem Weg die Liebe finden? Als Stewardess bin ich beruflich viel durch die Welt gereist und habe in der ganzen Welt noch nicht die große Liebe gefunden und dann habe ich mir gedacht: Vielleicht klappt es ja bei diesem Format!

Andrej hat zugegeben, dass du ihm in der ersten Nacht der Rosen sofort aufgefallen bist. Beruhte das denn sofort auf Gegenseitigkeit?

Ja, total. Ich war direkt von ihm verzaubert. Seine Blicke und seine Art haben mich so ergriffen. Ich finde man sieht auch, dass ich mich da total verloren habe. Man schaut ihn an und links und rechts zieht das Leben an einem vorbei.

Ihr hattet ein super romantisches Einzeldate. Zudem wirkte es zwischen euch sehr schnell vertraut im Vergleich zu anderen Kandidatinnen. Hattest du auch diesen Eindruck?

Ich habe das Gefühl, dass wir uns vom ersten Moment an ziemlich nah standen. Es hat sich direkt vertraut angefühlt, man hat sich wohlgefühlt.

Bist du jemand, der schnell Gefühle entwickeln kann?

Wenn ich jemanden sofort toll finde, dann kann ich mich auch sehr schnell verlieben. Entweder es knallt sofort oder eben nicht. Ich glaube, man muss diesen Wow-Effekt von Anfang an haben. Trotzdem bin ich vorsichtig, mich auf jemanden komplett einzulassen, wenn ich weiß, dass so viele Frauen auch noch im Spiel sind.

Was gefällt dir am besten an Andrej?

Er hat ein sehr schönes Lächeln. Ich finde gut, dass er ein emotionaler Mensch ist und Gefühle offen zeigen kann. Und natürlich hat er einen schönen Körper. Dass, was ich bisher kennengelernt habe, ist sehr positiv.

Dein Einzeldate wurde von einer anderen Kandidatin gecrasht. Wie sehr hast du dich darüber geärgert, zumal dann mit Jenny eine andere ihn zuerst küssen konnte?

Ich war schockiert, weil ich gar nicht damit gerechnet habe. Und auch verärgert, weil uns dieser Moment genommen wurde. Man weiß nicht, was hätte passieren können. Klar hätte ich gewollt, dass wir uns küssen. Es war einfach keine schöne Situation.



Wie hast du darauf reagiert, dass Jenny ihn als erstes küssen durfte?

Es war nicht angenehm, davon zu hören. Man denkt sich halt: ‚Ja toll, ich hätte auch in dieser Position sein können.‘ Aber ich glaube auch daran, dass es vielleicht noch nicht der richtige Moment war und unser Moment noch kommen wird. So wie ich das letzte Date hatte von allen Mädchen, habe ich vielleicht auch den letzten Kuss.

Du warst ja auch schon in einen Streit involviert, ich sage nur Stichwort: Handtuch! Wie schwer ist es für dich, mit so vielen Frauen auf einem Haufen zu sein?

Es ist eine schwierige Situation, wenn so viele unterschiedliche Charaktere aufeinandertreffen. Ich bin so ein Typ Mensch: Wenn ich merke, dass ich nicht mit einer Person auf einer Wellenlänge bin,  dann halte ich mich von dieser Person fern. Man merkt ziemlich schnell, zu wem man einen Draht hat. Über so Streitereien wie mit dem Handtuch stehe ich drüber. Ich bin dort wegen Andrej und nicht um Freundschaften zu schließen.

Gibt es Kandidatinnen, mit denen du dich so gar nicht verstehst?

Man läuft sich in der Villa ja zwangsläufig über den Weg und sitzt auch zusammen am Tisch. Ich empfinde kein Hassgefühl gegenüber anderen Frauen dort. Und davon lasse ich mich auch nicht beeinflussen. Ich glaube immer an mich und an das Gefühl, das Andrej mir vermittelt. Da ist einfach kein Platz für eine andere Frau.

Ernste Gespräche zwischen Eva und Andrej. "Alle Episoden von "Der Bachelor" bei TVNOW: www.tvnow.de". Foto:TV Now

Glaubst du, du gehörst zu den Favoritinnen von Andrej?

Ich habe ein gutes Gefühl und glaube, dass ich ihn noch besser kennenlernen werde und dass er vor allem auch Interesse daran hat, mich besser kennenzulernen. Aber ob ich die letzte Rose bekommen werde, das weiß ich nicht. Das wünscht man sich natürlich, aber man kann sich nie sicher sein.

Wie weit würdest du gehen, wenn es darum geht, Andrej vor der Kamera näher zu kommen?

Ich habe mir im Vorfeld Gedanken gemacht, wie es sein wird, vor der Kamera jemandem näher zu kommen und ihn zu küssen: Ob ich die Kameras ausblenden und mich frei entfalten kann. Aber ich habe mir keine Gedanken darüber gemacht, wie weit ich tatsächlich gehen würde.

Einige Kandidatinnen haben bereits freiwillig die Show verlassen. Hattest du denn irgendwann auch mal Zweifel, ob der Bachelor wirklich das Richtige ist?

Ich habe nie gezweifelt bisher. Ich wollte und will auf jeden Fall knallhart weitermachen. Sonst braucht man gar nicht erst mitmachen. Charakterlich bin ich da glaube ich stärker und hatte deswegen bislang auch kein einziges Mal den Gedanken, aufzugeben.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!