close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.tvmovie.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Kino

"Avengers"-Autor erwartet gewaltigen "Star Wars"-Boom

Viele neue Filme - droht der "Star Wars"-Overkill? Ganz im Gegenteil, finden Autor Zak Penn und Regisseur Kevin Smith

Die Nachricht über neue "Star Wars"-Filme hat die Fans auf der ganzen Welt elektrisiert. Sie dürfen sich nicht nur über eine brandneue Trilogie, sondern auch über eigene Abenteuer des Draufgängers Han Solo und des Kopfgeljägers Boba Fett freuen. Bereits 2015 soll es mit "Episode VII" von Regisseur J.J. Abrams losgehen. Doch der Milliardendeal zwischen "Krieg der Sterne"-Gründervater George Lucas und Disney hat auch eine Debatte ausgelöst. Bedeuten so viele neue Filme den "Star Wars"-Overkill, wie es in den 90er Jahren bei "Star Trek" der Fall war? Dort wurden die Fans so intensiv mit TV-Serien und Kinoabenteuern bedient, bis sie es satt hatten. "Neustarts und direkte Fortsetzungen können eine Serie ausbrennen lassen. Aber eine Saga wie 'Star Wars' gehört nicht in diese Kategorie", widerspricht Zak Penn, der für Disney unter anderem an den "Avengers" mitschrieb. Im "Hollywood Reporter" wagt der Autor einen steilen Vergleich: "'Star Wars' ist eher wie "Terminator" oder "The Matrix". Ich würde immer noch Geld bezahlen, um Geschichten aus diesen Settings zu sehen. Jeder echte Fan würde Schlange stehen für einen Yoda-Film oder um zu sehen, wie der junge Han Solo dem jungen Lando Calrissian den Millennium Falcon abzockt."

 

"Krieg der Sterne" wie eine Achterbahnfahrt

Den in den Web-Foren hartnäckig festsitzenden Vorwurf, Disney würde mit dem "Star Wars"-Kosmos einen kommerziellen Ausverkauf veranstalten, findet Kevin Smith höchst amüsant. Der Regisseur von u.a. "Stirb langsam 4.0" meint: "Man kann nicht von einer beginnenden 'Star Wars'-Kommerzialisierung sprechen, denn das hat der Schöpfer selbst erledigt vor langer, langer Zeit in einer Dekade weit, weit weg - mit Spielsachen, Bettwäsche und aufblasbaren Lichtschwertern. 'Star Wars' war immer schon ein Riesengeschäft." Für Smith ist der "Krieg der Sterne" wie eine Achterbahnfahrt: "Es ist aufregend, macht Spaß und du möchtest gleich nochmal. Und wenn du wieder unten bist, kannst du dir noch ein T-Shirt kaufen. Mit JJ Abrams an Bord und der Entscheidung, einzelnen Figuren Extrafilme zu spendieren, bekommt Disney diese Milliardeninvestition in den nächsten zehn Jahren doppelt zurück."



Tags:
TV Movie empfiehlt