close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.tvmovie.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Kino

Auszeit für Leonardo DiCaprio

Schauspielerisch befindet sich der Star auf der Höhe seines Schaffens. Trotzdem will DiCaprio Hollywood erst mal den Rücken kehren.

Mit seiner starken Performance als cholerischer Sklavenhalter begeistert er in Quentin Tarantinos "Django Unchained", in der Romanverfilmung "The Great Gatsby" inszeniert ihn Baz Luhrmann als sozialen Aufsteiger und in Martin Scorseses "The Wolf of Wall Street" spielt er einen renitenten Börsen-Trader. Das alles in zwei Jahren - nun ist Leonardo DiCaprio ausgelaugt: "Ich bin ziemlich alle. Ich werde jetzt eine lange, lange Pause machen", kündigte der Star in einem Interview an. Das heiß offensichtlich nicht, dass DiCaprio auf der faulen Haut liegen wird: Statt dessen will er seinem zweiten großen Anliegen nachgehen - und versuchen, die Welt ökologisch voran zu bringen. Denn der Zustand des Planeten und seiner Bewohner liegt dem Philanthropen seit langer Zeit am Herzen - weshalb er diesbezüglich auch immer wieder sein Scheckbuch zückt. "Ich möchte die Welt ein wenig verbessern. Ich will um die Welt fliegen und dabei Gutes für die Umwelt tun." Vielleicht sollte man ihm jedoch den Tipp geben, dass es ein erster Schritt wäre, NICHT zu fliegen. Obwohl er sich zumindest mit den ökologischen Auswirkungen des Individualverkehrs bereits beschäftigt hat: "Mein Dach ist mit Solarzellen gedeckt. Mein Auto ist elektrisch. Eine normale Person fährt nicht mehr als 50 Kilometer pro Tag. Und das geht auch per Stecker."

 

Öko-Privilegien

Klingt so vernünftig wie ökologisch korrekt. Allerdings sollte man wissen, dass DiCaprio damit nicht unbedingt einen Smart oder Kia meint. Er war einer der ersten, der sich einen Tesla Roadster in die Garage stellen durfte - einen strombetriebenen Luxus-Flitzer, den mittlerweile auch seine Kollegen George Clooney und Matt Damon zu schätzen wissen. Und für den Minimum 120.000 Euronen fällig werden - oder 50.000 Euros für einen Platz auf der Warteliste des bei Öko-Millionären so begehrten Prestige-Vehikels.



Tags:
TV Movie empfiehlt