Fernsehen

Ausstieg und Neuzugang bei "SOKO Donau"!

Ausstieg und Neuzugang bei "SOKO Donau"!
"SOKO Donau": Der Chef geht, eine neue Chefin kommt. /picture alliance

Traurige Nachrichten für die Fans der ZDF/ORF-Produktion: Die Kultserie "SOKO Donau" vermeldet einen Ausstieg.

 

"SOKO Donau": Chef steigt aus

Die "SOKO Donau" muss sich von ihrem Chef verabschieden: Dietrich Siegl aka Otto Dirnberger verlässt die Serie, die das ZDF gemeinsam mit dem ORF produziert.

 

SOKO Donau in Linz #soko #sokodonau #linz #krimi #action #polizei #ermittler #kultserie

Ein Beitrag geteilt von fodo.media (@fodo.media) am

Auf eigenen Wunsch wird Siegl ab der 14. Staffel ersetzt. Eine Nacholgerin steht schon fest: Brigitte Kren ("Bettys Diagnose", "Vier Frauen und ein Todesfall") wird das Team leiten.

Dietrich Siegl fällt es schwer, seinen Job zu quittieren: "2005 hätte ich keinen Cent darauf gewettet, dass dieser Oberst Dirnberger einmal das Siegespodest in meinem vorläufigen Rollenranking erklimmen würde. Hat er aber", sagt Siegl in einem Statement zu seinem Ausstieg.

Seine Fans müssen sich auch nicht gleich von ihm verabschieden. In Staffel 14 wird er noch ein paar Auftritte haben, bevor er ab Episode fünf das Zepter dann an die Grazerin Kren übergibt.

 

"SOKO Donau": Drehstart und Sendetermin

Eine neue Staffel ist also mit einer neuen Chefin gesichert. Gedreht wird dafür ab April in Wien, Nieder- und Oberösterreich sowie der Steiermark. Noch in diesem Jahr soll die Staffel mit 16 Folgen dann im TV laufen.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt