Kino

Ausgerechnet in diesem Land FLOPPT „Fifty Shades“

Um in derzeit gängigen Bildern zu sprechen: „Fifty Shades of Grey“ bricht an den Kinokassen weltweit gerade sämtliche Rekorde. Nur ein Land scheint sich gegen den allgemeinen Hype zu wehren. Ausgerechnet in Japan ist „Fifty Shades of Grey“ bisher ein „Sexunfall“, ein Flop! Aber warum?

Fifty Shades of Grey Cover
Fifty Shades of Grey (Universal Pictures / Entertainment Weekly) Universal Pictures / Entertainment Weekly

Am ersten Wochenende lockte „Fifty Shades of Grey“ in Deutschland über 1,3 Millionen Zuschauer in die Kinos. Ganz klar: Platz 1 der Hitlisten! Ob es die Romanverfilmung in Japan noch schafft, ein Hit zu werden, bleibt abzuwarten.

Der andere Kinogänger

Wie Filmstarts.de berichtet, habe in Japan das Finale einer Reality-TV-Show namens „Terrace House: Closing Door“ den Soft-SM-Streifen an den Kinokassen geschlagen. Mehr als nur das: Während die Kino-Ausstrahlung der Show die Hitlisten anführt, landete „Fifty Shades“ auf einem mageren fünften Platz. Nur 61.728 Japaner hätten im gleichen Zeitraum Lust auf den Film mit Dakota Johnson und Jamie Dornan gehabt, heißt es.

Müdes Lächeln im Land des Lächelns

Überraschend ist das nicht wirklich. Schließlich sind gerade die Japaner bekannt für experimentellen Sex und dessen Zurschaustellung. Was in anderen Ländern ein Skandal ist, lockt in Asien kaum einen Hund hinter dem Ofen hervor. Das müde Lächeln im Land des Lächelns nehmen wir schmunzelnd zur Kenntnis!

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt