Serien

Aus für das Erfurter "Tatort"-Trio!

Das ging schnell! Nach nur zwei Folgen wird der Erfurter "Tatort" mit dem jungen Ermittler-Trio eingestellt. Doch nicht die Macher sorgten für das Aus, sondern die Schauspieler!

Alina Levshin, Benjamin Kramme und Friedrich Mücke im Erfurter "Tatort"
Alina Levshin, Benjamin Kramme und Friedrich Mücke im Erfurter "Tatort"

Meist sind die Quoten zu schlecht oder die Macher sehen keine Zukunft mehr - Gründe, die das Aus einer Serie besiegeln. Doch im Falle des "Tatorts" aus Erfurt lief es anders; hier entschieden zwei der drei Hauptdarsteller, die Krimi-Reihe zu verlassen, wie der MDR dem Branchendienst "Meedia" bestätigte. "Friedrich Mücke und Alina Levshin haben sich entschieden, sich von ihren Reihenrollen zu verabschieden. Wir bedauern das sehr, auch wenn wir die Entscheidung der Schauspieler natürlich respektieren", teilte der Sender mit. 

Theoretisch wäre mit Benjamin Kramme ein Ermittler verblieben, doch mit der Idee des ermittelnden Trios stirbt ebenfalls der "Tatort" aus Erfurt. Über die Gründe der Ausstiege ist bisher nichts bekannt. Denkbar wäre es, dass die zunehmende negativen Kommentare von Kritikern und Zuschauern auch die Schauspieler berührt haben könnte. In Social Media-Kanälen wurde oftmals geäußert, dass die Figuren krampfhaft auf jugendlich machten. 

Mit 10,32 Millionen Zuschauer erreichte die erste Folge "Kalter Engel" im November 213 sehr gute Quoten. Der zweite aus dem Dezember 2014 zog noch 8,47 Millionen vor den Fernseher. 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!