Kino

Ashton Kutcher vergleicht sein Kind mit einem Handy!

Die kleine Wyatt ist erst zehn Wochen alt und Papa Ashton Kutcher scheint immer noch ganz vernebelt vor Glück zu sein. Anders lässt sich wohl nicht erklären, dass er seine Tochter mit einem Handy verglich!

Ashton Kutcher, Mila Kunis
Ashton Kutcher und Mila Kunis (Getty Images) Getty Images

So ein neues Smartphone kann seinen Besitzer ja schon mal vor einige Anwendungsprobleme stellen. Man weiß noch nicht so genau, wie die einzelnen Features funktionieren. Ähnlich ergeht es momentan Ashton Kutcher: "Es macht keine Fotos und du so, 'Warum macht das Handy nur keine Bilder?'. Und Anrufe funktionieren nicht, genau so wenig wie einige andere Funktionen - aber es sieht dafür ziemlich süß aus."

Nein, der "Two and a half Men"-Star hat damit nicht von seinem neuen iPhone geschwärmt, sondern von seiner Tochter Wyatt. Es ist erst 10 Wochen her, dass Ashton und Mila Kunis Eltern geworden sind. Klar, dass da noch vieles neu ist. Doch Klein-Wyatt kann immerhin schon eine Sache richtig gut: sich selbst im Spiegel erkennen! "Sie hat sich selbst im Spiegel entdeckt und realisiert, dass sie das Ding im Spiegel kontrollieren konnte. Das war ziemlich cool", erzählt der Schauspieler stolz bei "Ellen". Dass er das so genau weiß, liegt auch daran, dass sich das Hollywood-Pärchen entschieden hat, keine Nanny zu engagieren. "Wir wollen einfach unser Kind kennen. Wir wollen die Menschen sein, die wissen, was zu tun ist, wenn das Baby weint."

Doch den Löwenanteil der Baby-Pflege übernehme momentan Mila. Und bei diesem Thema kommt Ashton Kutcher gar nicht mehr aus dem Schwärmen heraus: "Das Tollste daran, ein Baby zu haben, ist meine Partnerin Mila. Sie ist die großartigste Mutter!"

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt