Kino

Arnie will "Conan" im "300"-Stil

Arnold Schwarzenegger hat offensichtlich genaue Vorstellungen von seinem barbarischen Comeback in "Legend of Conan".

Nach seinem Einsatz als Grenzstadt-Sheriff in "The Last Stand" von Jee-woon Kim, der ab 31. Januar Arnold Schwarzenegger wieder in einer Hauptrolle auf die Leinwand bringen wird, freut sich der Governator ja schon auf sein großes Comeback als "Conan". Über 30 Jahre, nachdem er mit der Rolle des Barbarenkriegers den ersten Schritt auf seinen Weg zum Olymp des Action-Kinos der 80er machte, wird er leicht gealtert ins Fantasy-Land Cimmeria zurückkehren. Und wenn er das Studio davon überzeugen kann, wohl dramaturgisch im mittlerweile bewährten und oft kopierten "300"-Stil. Denn Arnie entpuppt sich als großer Fan der epischen Schlachtplatte von Zack Snyder und betrachtet dessen Verfilmung des legendären Kampfes der Spartaner als Inspiration für "Legend of Conan", wie das für 2014 geplante Abenteuer bis jetzt noch heißt. "Das Wichtige an dem neuen Conan-Projekt ist, es als richtiges A-Movie zu drehen, damit es alle wie "300" oder einen von den anderen großen Filmen behandeln - und nicht wie ein B-Movie, wo ein paar Köpfe oder Gliedmaßen abgehackt werden und alle mit einem Schwert rumrennen."

 

Filme für den anspruchsvollen Fan

Und er fügt hinzu: "Das Publikum und die Fans sind heute anspruchsvoll. Sie haben alle "Spider-Man" und "Superman" und "Iron Man" und "The Expendables" gesehen, genauso wie die normalen Action-Filme. Die haben alles gesehen. Wenn sie einen Conan-Film erwarten, fordern sie ein echtes Spektakel."



Tags:
TV Movie empfiehlt