Fernsehen

„Armes Deutschland“-Schock: Sechs Kindern droht wegen ihrer Eltern die Obdachlosigkeit

Laura Armes Deutschland
Laura auzs "Armes Deutschland" mit ihren zwei Schwestern und ihrer Mutter. / RTL II

Die RTL-II-Sendung "Armes Deutschland" begleitet Menschen und Familien, die von Hartz IV leben. Vor allem das Schicksal der 11-jährigen Laura machte die Zuschauer betroffen.

 

Laura und ihre Geschwister leben im totalen Chaos

Sie lebt gemeinsam mit ihren Eltern und ihren fünf Geschwistern zwischen Müll und Ratten. Die Ausreden von Mama Andrea stinken bis zum Himmel, fast wie die vergammelten Essensreste, die überall im Haus verteilt liegen. Sie habe Asthma und Herzprobleme und könne deswegen nicht so lange stehen und putzen. Geraucht wird aber trotzdem.

Die Räumung des Hauses steht kurz bevor – denn die Familie hat das Bad so schlecht behandelt, dass es nicht mehr funktioniert und deshalb einfach weniger Miete gezahlt. Klar, dass der Vermieter damit nicht einverstanden war und der achtköpfigen Familie kündigte. Den Kindern droht die Obdachlosigkeit oder das Heim.

 

Den Eltern ist die mögliche Obdachlosigkeit egal

Den Eltern Andrea und Gerhard ist das egal – sie bleiben ruhig, auch an dem Tag, an dem die Frist der Vermieters ausläuft: „Kommt ja keiner. Wenn die kommen wollen, wären sie schon längst da. Das war ja nur eine Vereinbarung.“

Sie sind sich sicher: Sie dürfen nur rausgeschmissen werden, wenn sie eine neue Wohnung haben. Logisch, dass der Vermieter das anders sieht – und vor Gericht eine Zwangsräumung erwirkt. Vier Monate später muss die Familie aus dem Haus ziehen.

 

"Armes Deutschland": Die Kinder kümmern sich um eine neue Wohnung

Zum Glück haben die 11-jährige Laura und ihr drei Jahre älterer Bruder Markus nach Wohnungen gesucht, Besichtigungen arrangiert und sich so um ein neues Heim für die Familie gekümmert. Doch trotz eines gebrochenen Arms muss Laura sich von ihrer Mutter anhören, dass sie zu wenig im Haushalt mithelfe.

Schließlich zieht die Familie also in ihre neue Bleibe – doch dem alten Vermieter hinterlassen die Messie-Eltern sämtlichen Dreck der vergangenen Jahre. „Was wir nicht schaffen herauszubekommen, das bleibt halt hier. Da soll sich dann der Vermieter drum kümmern“, erklärt Mutter Andrea.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt