Fernsehen

"Armes Deutschland"-Carola verließ Mann, weil er arbeitet!

In der Sozial-Doku "Armes Deutschland" auf RTL II sahen wir kürzlich, wie Hartz IV-Empfängerin Carola (34) ihren Willi (40) schockierend behandelt.  

Armes Deutschland: Carola
"Armes Deutschland": Carola möchte einen Mann, der ihr genug Aufmerksamkeit schenkt. RTL II

Diese "Armes Deutschland"-Folge machte uns wirklich wütend. Stein des Anstoßes: Carola aus Köln!

 

"Armes Deutschland": Carola verlässt Gabelstaplerfahrer Willi

Blicken wir zurück auf eine Liebesgeschichte der besonderen Art: Carola und Willi führten einst eine harmonische Beziehung. Zwar bezog sie Hartz IV, er aber bestritt den Lebensunterhalt der beiden mit harter Arbeit als Gabelstaplerfahrer. Dank Willis Job konnte sich das Paar sogar den einen oder anderen Luxus leisten. Vor allem die 34-Jährige schöpfte Willis Lohn voll aus. Für sie selbst dagegen sei das Arbeitsleben nichts, wie sie immer wieder betonte: „Ich habe einfach gerade keine Lust zu arbeiten.“

Von Zufriedenheit ist bei Carola trotzdem keine Rede: Carola stört, dass Willi arbeitet. So habe er viel zu wenig Zeit für sie und würde "ihre Bedürfnisse" nicht erfüllen, sagt sie in der aktuellen Folge "Armes Deutschland". Ihre Vision ist erschreckend: "Praktisch wäre es, wenn wir beide Hartz IV beziehen. Dann hat man mehr Zeit zusammen", ist Carola überzeugt. Weil sie das untragbare Alleinsein nicht mehr aushält, verlässt sie Willi kurzerhand. Er ist am Boden zerstört.

 

„Armes Deutschland“: Schafft es Carola auch allein durchs Leben?

Nach der Trennung muss Carola jetzt selbst schauen, wie sie über die Runden kommt. Carolas Lösung: Sie zieht bei dem arbeitslosen Nachbarn und seiner Ex-Frau ein, der laut ihrer Aussage endlich all ihre Bedürfnisse erfüllt. Allerdings gibt es ein neues Problem: Willi streicht ihr die Zuschüsse zu ihrer Strafzahlung wegen Schwarzfahrens! Konsequenz: Carola soll das erste Mal arbeiten gehen und Sozialstunden ableisten. Tut sie das nicht, wandert Carola in den Knast. „Arbeiten find ich nicht gut, das ist auch nicht meins. Aber ich finde das jetzt besser als Knast“, sagt sie.

 

"Armes Deutschland": Willi ist auf Wolke 7

"Armes Deutschland":Willi und Carola
Meint es Carola wirklich ernst mit ihrem Willi? Foto: RTL II

Carolas neues Liebesglück ist allerdings nicht von langer Dauer: Sie kommt wieder zurück zu Willi. „Ich musste da alles alleine putzen, Wäsche waschen und so weiter. Und die Ex-Frau war auch die ganze Zeit in der Wohnung. Deswegen habe ich eine Notlösung gefunden und bin wieder hergekommen“, begründet die 34-Jährige ihre Entscheidung. Willi schenkt seiner Geliebten im Überschwang seiner Gefühle direkt einen Verlobungsring, „dann wissen die anderen Männer direkt, dass sie zu mir gehört.“ Dass sich Carola kürzlich mit dem Nebenbuhler verlobte, verschweigt sie ihm. Fun Fact: Von ihrem Ex-Mann ist Carola übrigens auch noch nicht geschieden... Auweia!

 

"Armes Deutschland": Carola betrügt ihren Willi!

Willi möchte ab sofort eine ehrliche und aufrichtige Beziehung führen. Carola bekommt ein schlechtes Gewissen, denn sie verschweigt ihm nicht nur die Verlobung mit dem Nachbarn. „Also am Anfang (vor der Trennung) als Willi gearbeitet hat, kam er oft rüber und dann haben wir geredet und gekuschelt, und dann hatten wir auch mal ein bisschen Geschlechtsverkehr.“ Davon möchte sie dem 40-Jährigen allerdings nichts erzählen, Sie bezweifelt, dass Willi ihr das verzeihen wird.

Ob diese Beziehung noch lange hält? Wir werden es weiter verfolgen bei „Armes Deutschland“, dienstags (20:15-22:15 Uhr) und samstags (18:20-20:15) auf RTL II.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt