Fernsehen

ARD legt „Mord mit Aussicht“ neu auf

2014 war Schluss mit der Krimiserie „Mord mit Aussicht“. Nun kommt sie zurück auf die TV-Bildschirme, allerdings ohne Caroline Peters.

Mord mit Aussicht
Die Krimiserie „Mord mit Aussicht“ kommt zurück auf die TV-Bildschirme, allerdings ohne Caroline Peters. Dafür jedoch mit Katharina Wackernagel als Kommissarin.

Die Kriminalgeschichten sollen erneut in dem fiktiven Dorf in der Eifel in Hengasch spielen, ein Wiedersehen mit den alten Hauptdarstellern gibt es jedoch nicht. Statt Caroline Peters alias Sophie Haas, Bjarne Mädel als Dietmar Schäffer und Meike Droste als Bärbel Schmied werden künftig drei neue ins Polizeirevier ziehen: Katharina Wackernagel wird die Kommissarin Marie Gabler spielen, Sebastian Schwarz den Polizeiobermeister Heino Fuß. Jennifer Dickel, wird die Rolle der Eva Bühnen und somit der dritten im Bunde übernehmen, wie das Online-Magazin „DWDL“ mitteilte.

Dafür sind einige Nebenfiguren wieder mit dabei: Petra Kleinert steckt als Heike Schaeffer wie gewohnt ihre Nase in alles, Michael Hanemann ist als Ex-Polizist Zielonka und Felix Vörtler als Feuerwehrchef Arthur Brandt wieder mit von der Partie.

 

"Mord mit Aussicht": Zunächst nur sechs Folgen

Katharina Wackernagel, bekannt aus der Fernsehserie "Pan Tau" und  Filmen wie "Wenn Fliegen träumen" oder „Aenne Burda – Die Wirtschaftswunderfrau“, hat laut „DWDL“ Respekt vor ihrer neuen Rolle: "Wir treten in große Fußstapfen und die Erwartungen der Fans zu erfüllen, wird nicht leicht sein." Es mache ihr aber jetzt schon viel Spaß mit den Drehbüchern in Hengasch anzukommen, so die 42-Jährige.

Mit den Dreharbeiten soll im zweiten Quartal 2021 begonnen werden. Zunächst werden allerdings nur sechs Folgen gedreht, die dann ab Frühjahr 2022 im Ersten zu sehen sein werden.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt