Fernsehen

ARD kickt "Echo"-Verleihung raus! Ist Sido schuld?

Der "Echo" zählt zum wichtigsten Musikpreis Deutschlands. Trotzdem kickt die ARD die Show nun aus dem Programm. Schuld an allem sein könnte Sido.

Dass die Verleihung des "Echos" „aus inhaltlichen Gründen“ nicht mehr im Ersten übertragen wird, hat ARD-Unterhaltungschef Thomas Schreiber gegenüber RedaktionsNetzwerk Deutschland verkündet. Einer, der die Entscheidung des Senders beeinflusst haben könnte, ist Rapper Sido

ARD kickt "Echo"-Verleihung raus! Ist Sido schuld?
Die ARD streicht die "Echo"-Verleihung aus dem Programm. Sido könnte einer der Auslöser für die Entscheidung gewesen sein...

Ist Sido schuld am Ende des "Echos"?

„Wenn Musiker, für die der Preis vergeben wird, sich mehr Zuspruch davon versprechen, dass sie auf der Bühne ihren Preis dissen und schlecht machen, wie kann der Zuschauer zuhause Spaß daran haben?“, so Schreiber.

Ob er damit auf den Rapper anspielt? Sido, der für vier Preise nominiert war, aber keinen mit nach Hause nehmen konnte, hatte sich im April während der Verleihung abfällig über den „Echo“ geäußert. „Die sind so dumm hier beim Echo“, lautete sein Kommentar.

Das Verhalten des Musikers könnte aber nichts der einzige Grund für die Maßnahme des Senders sein. Zuletzt schalteten immer weniger Zuschauer ein. Die Quote lag bei 11,6 Prozent und damit unter den Erwartungen der ARD.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt