Fernsehen

Angelina Jolie sollte bei "50 Shades of Grey" Regie führen!

Ursprünglich sollte Angelina Jolie die Regie bei "50 Shades of Grey" führen. Sie lehnte das Angebot allerdings ab und Sam Taylor-Johnson bekam den Job.

Angelina Jolie
Angelina Jolie (Jason Merritt/Getty Images) Foto: Jason Merritt/Getty Images

Die Regie zu „50 Shades of Grey“ führte die Britin Sam Taylor-Johnson, aber eigentlich war jemand anderes für diesen Job vorgesehen.

Angeblich soll 2012 Hollywoodstar Angelina Jolie im Gespräch für den Platz auf dem Regiestuhl gewesen sein. Doch sie war wohl nicht interessiert.

„Entertainment Weekly“ hakte bei der Lebensgefährtin von Brad Pitt nach, ob etwas an diesen Gerüchten dran ist.
Angelina Jolie bestätigte tatsächlich die Spekulationen: „Ich machte deutlich: Wenn ich nach 'Blood and Honey' jemals wieder Regie führen würde, dann müsste es eine bestimmte Art von Film sein.“

Sie war also scheinbar gar nicht an „50 Shades of Grey“ interessiert, auf das Ergebnis ist sie jedoch trotzdem gespannt.
Die "Maleficent"-Schauspielerin schätzt ihre Kollegin und ist schon sehr gespannt auf den Film: „Ich freue mich darauf, zu sehen was Sam mit 'Shades of Grey' macht und ich finde sie großartig".

Etwas Geduld bracht Angelina jedoch noch, der Erotikfilm mit Jamie Dornan und Dakota Johnson in den Hauptrollen startet erst am 14. Februar 2014 in den Kinos.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt