Kino

Andrew Garfield von "Spider-Man" enttäuscht

Irgendwie hatte sich Andrew Garfield sein Dasein als "The Amazing Spider-Man" viel spektakulärer vorgestellt.

Der Kinostart von "The Amazing Spider-Man" steht kurz bevor und alle erwarten, dass der Blockbuster die Kassen zum Klingeln bringen wird. Auch Hauptdarsteller Andrew Garfield darf sich freuen, als Spider-Man jetzt in die erste Liga der Hollywood-Stars aufzusteigen. Nur irgendwie will er das gar nicht. Denn jetzt, wo er sein Ziel erreicht hat, musste der Brite feststellen, dass die Dreharbeiten zu "The Amazing Spider-Man" auch nur ein Job waren wie jeder andere. Auch dem Hype um seine Person begegnet Andrew Garfield eher skeptisch. Und insgeheim träumt er jetzt schon davon, wieder ein unbekannter Schauspieler zu sein, der bei Castings um eine Rolle zittern muss: "Ich mochte es gerne, beim Vorsprechen kämpfen zu müssen und auch mal abgelehnt zu werden und mir Gedanken darüber zu machen, ob ich jemals wieder einen weiteren Job kriegen würde. Das zu erreichen, was man sich immer erträumt hat, und dann festzustellen, dass es nicht das ist, was man sich vorgestellt hatte, ist irgendwie enttäuschend."

 

Andrew Garfield hat einen neuen Traum

Andrew Garfield mag jetzt gerade erst auf dem Weg nach oben sein. Doch genauso schnell, wie sein Traum von Spider-Man wahr geworden ist, könnte auch sein Traum vom arbeitslosen Kleindarsteller wieder wahr werden …



Tags:
TV Movie empfiehlt