Fernsehen

Amy Schumer: Trotz Pfunden im neuen Pirelli-Kalender

Das Netz feiert Amy Schumer – für ihren Mut! Die Schauspielerin ist im gerade veröffentlichten Pirelli-Kalender fast nackt zu sehen, obwohl sie keine Modelmaße hat. „Wunderschön, ekelhaft, stark, dünn, dick, hübsch, hässlich, sexy, widerlich, makellos, Frau" kommentiert sie das Foto selbst auf Twitter.

In über 50 Jahren ist der Pirelli-Kalender zu einem Sammlerobjekt gereift, das die wildesten Sexfantasien von Männern weltweit erfüllt. Topmodels wie Cindy Crawford, Kate Moss oder Heidi Klum, auch Schauspielerinnen wie Jennifer Lopez oder Hilary Swank haben hier bereits gezeigt, was sie haben - zumeist lasziv bis sexy, beziehungsweise wenig bis gar nicht bekleidet.

Auch Amy Schumer geizt nicht mit ihren Reizen.

Amy Schumer


Amy Schumer ist nicht der einzige Promi in der Ausgabe für 2016, den wir niemals in einem Pirelli-Kalender erwartet hätten. Yoko Ono (82) beispielsweise posiert burschikos mit Zylinder und Blazer, Tennisspielerin Serena Williams (34) zeigt ihre krassen Muskeln, und Rocklegende Patti Smith präsentiert sich im Grunge-Outfit. 

Weibliche Perspektive statt Sex-Offensive

Für das neue Kalender-Konzept ist Anni Leibovitz verantwortlich, die absichtlich keine "Traumfrauen" mit "Idealmaßen" fotografieren wollte. Bei der Auswahl und Inszenierung aller Teilnehmerinnen sei es ihr ausschließlich um die Errungenschaften der jeweiligen Frau gegangen, so die Starfotografin.

Zu Recht sorgt vor allem das Bild Amy Schumers für Applaus. „Ihr Foto ist deshalb großartig, weil sie so beiläufig daherkommt. Als wäre es das Selbstverständlichste der Welt, ausgerechnet für diesen Kalender seinen Bauchspeck zu präsentieren“, kommentiert Spiegel Online. Wir schließen uns an.
 

TV Movie empfiehlt