Kino

Amy Adams: Keine Konkurrenz zu "Wonder Woman"

Amy Adams sieht den weiblichen Neuzugang mit Wonder Woman in "Batman vs. Superman" entspannt. Von Neid und Eifersucht keine Spur.

Amy Adams: Keine Konkurrenz zu "Wonder Woman"
Amy Adams: Keine Konkurrenz zu "Wonder Woman" (Kurt Krieger) Kurt Krieger

Der neue Superheldenfilm "Batman vs. Superman" wird eine Wonder Woman haben - Die Neubesetzung mit "Fast & Furious 6"-Babe Gal Gadots löste bei den Fans Diskussionen und bei Lois Lane-Darstellerin Amy Adams Fragezeichen aus. Adams habe bis dato gar nichts von Wonder Woman im Film gewusst, hat nun aber eigentlich nichts gegen einen zweiten weiblichen Part. Auf die Frage, ob Amy Adams nicht vielleicht ein wenig eifersüchtig auf das neue Girl am Set sei und ob es hier vielleicht zu einer kleinen Wonder-Woman-Lois-Lane-Dreiecksgeschichte kommen könnte, zeigt sie sich optimistisch: "Ich hoffe ja, dass ich mal mit einer Frau zusammen auf der Leinwand zu sehen sein werde, ohne dass gleich eine Dreiecksgeschichte im Spiel ist - das würde mir mal Spaß machen", so der Star. "Vielleicht verbünden wir zwei uns auch und arbeiten gemeinsam gegen den Feind."

 

Ziemlich gutes Drehbuch

Wie genau Regisseur Zack Snyder die einzelnen Figuren aufstellen will, erfahren wir spätestens zum Kinostart im Jahr 2015. Bis dahin können wir uns jedenfalls auf eine spannende Geschichte freuen. Das Drehbuch scheint, glaubt man Ben Affleck, ziemlich gut zu sein: Der Batman-Darsteller wollte eigentlich keinen Superhelden mehr in seinem Leben spielen - doch als er die Geschichte las, habe er einfach zusagen müssen.



Tags:
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!