Serien

American Horror Story: Spin-off wie "Black Mirror"

Wenn es mit der aktuellen Staffel nicht vorangeht, muss eben ein Spin-Off herhalten. So sollen jetzt „American Horror Stories“ entstehen.

Die 7. Staffel "American Horror Story" läuft am 6. September in den USA an. Foto: 20th Century Fox
"American Horror Story" geht in ungewöhnlicher Form weiter Die 7. Staffel "American Horror Story" läuft am 6. September in den USA an. Foto: 20th Century Fox

Seit 2011 versorgt uns Showrunner Ryan Murphy bereits regelmäßig mit neuen Horror-Geschichten aus den USA. Doch die 10. Staffel von „American Horror Story“ liegt aktuell auf Eis – der Dreh war enorm Wetter-abhängig und kann wegen der Coronakrise aktuell nicht fortgesetzt werden.

Doch wie der Serien-Schöpfer jetzt auf Instagram mitteilte, soll es Entschädigung geben: Ein Spin-Off soll entwickelt werden, welches kleine Horrorgeschichten in einstündigen Episoden erzählt, also ähnlich wie der Netflix-Hit "Black Mirror". Der Titel ist zwar wenig kreativ, aber nachvollziehbar: „American Horror Stories“.

Diese Form der Erzählweise passt sehr gut zur bisherigen Mutter-Serie. Dort wurde immer eine Geschichte in einer Staffel erzählt. Die Anthologie-Form, in der eine Folge eine eigene, in sich geschlossene Story hat, ist also „AHS“, nur kondensiert aufs Wesentliche.

Wann die Produktion daran beginnt kann Murphy hingegen noch nicht sagen - immerhin wurde der Dreh aber bewilligt. Auch die zehnte Staffel der Hauptserie ist wieder in Planung und soll nächstes Jahr gesendet werden. Wir freuen uns aber auf den Horror-Nachschub!

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt