Serien

„American Gods“ – Staffel 2: Erster Trailer, Start, Handlung, Darsteller

Die 2. Staffel des Amazon-Originals „American Gods“ rückt näher. Wir verraten euch den Start-Termin, alles über Inhalt & Darsteller & zeigen den 1. Trailer.

"American Gods" Folge 2
„American Gods“ – Staffel 2: Erster Trailer, Start, Handlung, Darsteller. Amazon

Der Streaming-Anbieter Amazon Prime Video und der US-Sender Starz haben die 2. Staffel des Mytery-Dramas „American Gods“ bereits vor geraumer Zeit bestätigt, doch erst jetzt erschien der erste offizielle Trailer. Auch der Starttermin ist nun bekannt.

 

„American Gods“ – Staffel 2: Start und Stream

Da es sich bei der Serie um ein Amazon-Original handelt, erscheint “American Gods” in Deutschland natürlich auf dem Streaming-Portal des Lieferdienstes. Ab dem 11. März ist es soweit.

Amazon Prime stellt jedoch nicht alle Folgen auf einmal online, sondern lädt jeden Montag eine neue Episode hoch. Verfügbar ist dann nicht nur die englische Originalfassung, sondern auch die deutsche Synchronisations-Fassung.

Für alle Wahl-Amerikaner unter uns geht es übrigens schon einen Tag früher los. „American Gods“, Staffel 2 feiert am 10. März 2019 bei STARZ.

 

„American Gods“ – Staffel 2: Handlung

Seitens Amazon heißt es: „Die neuen Episoden setzen da an, wo das Finale der ersten Staffel das Geschehen verlassen hat: Mr. Wednesday (Ian McShane)  hat gerade den Krieg erklärt und der epische Showdown beim Osterfest ist vorbei. Während Mr. World seine Rache für den Angriff plant, versucht Mr. Wednesday weiterhin, die alten Gottheiten mit Shadow Moon (Ricky Whittle), Laura (Emily Browning) und Mad Sweeney (Pablo Schreiber) im Schlepptau vom Krieg zu überzeugen. Doch die Dinge laufen nicht wie geplant. Nach einem fatalen Aufeinandertreffen im House on the Rock sind sowohl die alten als auch die neuen Götter und alle, die ihren Weg kreuzen, in ganz Amerika auf Mission – und alle sind in Richtung Kairo, Illinois unterwegs. Shadow beginnt, die Welt der Götter zu verstehen und versucht, sich seinen Platz als Gläubiger darin zu sichern, um zu überleben. Doch die Veränderungen fordern Opfer.“

Showrunner Bryan Fuller fasste den Inhalt der 2. Staffel hingegen gegenüber „The Wrap“ folgendermaßen zusammen: „Vieles, was mit der Geschwindigkeit und der traumartigen Qualität der 1. Staffel zu tun hatte, ging auf Shadow Moons mentale Verfassung zurück und jetzt, wo er als ‚Glaubender‘ aktiviert wurde, hat sich auch die Art, wie wir die Geschichten erzählen, etwas verändert. […] Wann immer sich jemand auf einen Glauben einlässt, verändert das die Perspektive auf erhebliche Weise. Die Geschichte, die wir nun mit Shadow erzählen können, ist die einer Figur, die den ersten Schritt tut und vom Nicht-Gläubigen zum Gläubigen wird. Da er nun glaubt, stellt sich die Frage, wie er glaubt. Und wie werden die Geschehnisse mit seiner Frau und Mr. Wednesday [seinen Glauben] verändern? Man kann also sagen, dass Shadow im Vergleich zur ersten Staffel in Staffel 2 eine viel aufregenderen Handlungsbogen haben wird.“

 

„American Gods“ – Staffel 2: Darsteller und Aussteiger

In Sachen Darsteller dürfen wir uns in Staffel 2 auf Ricky Whittle ("The 100") als Shadow Moon, Ian McShane ("Fluch der Karibik") als Mr. Wednesday, Emily Browning ("Sucker Punch") als Shadows Ehefrau Laura Moon und Pablo Schreiber ("Orange is the New Black", "Alice im Wunderland") als Mad Sweeney, Orlando Jones ("Sleepy Hollow") als Mr. Nancy, Yetide Badaki ("Masters of Sex") als Bilquis, Bruce Langley als Tech Boy, Mousa Kraish ("Superbad", "Transparent") als The Jinn, Omid Abtahi ("Legends") als Saloim und Demore Barnes ("12 Monkeys") als Mr. Ibis freuen.

Auch neue Gesichter und Gaststars stoßen zum Cast. Darunter Cloris Leachman ("Malcom mittendrin") als Zorya Vechernyaya, Peter Stormare ("Fargo", "Prison Break") als Czernobog, Sakina Jaffrey ("House of Cards", "The Blacklist") als Mama-Ji‘, Dean Winters ("Law & Order: New York") als Mr. Town, Devery Jacobs ("Cardinal", "The Order") als Sam Black Crow und Kahyun Kin ("Shameless") als New Media.

Im Gegenzug müssen wir uns jedoch von einigen Darstellern verabschieden. Gillian Anderson, alias Media und Kristin Chenoweth alias Easter haben die Show nach Staffel 1 verlassen. Andersons Rolle des Media wurde von Kahyun Kim übernommen, der in Staffel 2 New Media spielt.

 

„American Gods“ – Staffel 2: Trailer

Den ersten offiziellen Trailer zu „American Gods“, Staffel 2 steht ihr hier:

 

„Ein Sturm zieht auf.“ Wir freuen uns darauf!

 

Wird es eine 3. Staffel „American Gods“ geben?

Da die 1. Staffel nur rund ein Drittel der Buchvorlage von Neil Gaiman abdeckt und Staffel 2 aus gerade einmal zehn Folgen besteht, dürfen wir davon ausgehen, dass uns mindestens noch eine weitere, dritte Staffel erwartet.

Chris Albrecht, der Präsident des „American Gods“-Heimsenders Starz kann sich eine 3. Staffel gut vorstellen. Allerdings wies er darauf hin, dass „American Gods“ eine „schwierige“ Show sei. Damit spielte er vermutlich indirekt auf die Einschaltquoten an, von denen die Zukunft von „American Gods“ mit abhängt.

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!