Stars

Amazonas: Leonardo DiCaprio kontert Bolsonaros Vorwürfe

Der Brasilianische Präsident Jair Bolsonaro erhebt schwere Vorwürfe gegen Leonardo DiCaprio und den WWF. Jetzt wehrt sich der Schauspieler.

Leonardo DiCaprio
Der Brasilianische Präsident Bolsonaro erhebt schwere Vorwürfe gegen DiCaprio.

Der Brasilianische Präsident Jair Bolsonaro hat den US-Schauspieler Leonardo DiCaprio scharf attackiert. Er bezichtigt ihn Nichtregierungsorganisationen mitfinanziert zu haben, die absichtlich Brände im Amazonasgebiet gelegt haben sollen.

 

Brasiliens Präsident kritisiert DiCaprio scharf

„Leonardo DiCaprio ist ein netter Kerl, oder?“ sagte der Präsident vor Anhängern der Präsidentenresidenz. „Geld geben, um den Amazonas in Brand zu stecken.“ In den sozialen Netzwerken gab es immer wieder Gerüchte darüber, dass die Umweltschutzorganisation WWF freiwilligen Feuerwehrleuten Geld für dramatische Bilder zahlen würde, um die Spendeneinnahmen zu erhöhen. Gelder dafür sollen auch von Leonardo DiCaprio gekommen sein.  Beweise dafür gibt es allerdings nicht.

 

WWF und DiCaprio dementieren die Vorwürfe

Sowohl der WWF als auch Leonardo DiCaprio dementieren diese Gerüchte: „Korruption war und ist die Hauptursache für die Zerstörung des Amazonasgebiets, für Landraub, Gewalt gegen lokale Gemeinschaften und indigene Völker, illegale Aktivitäten und Holzdiebstahl. Was wir von der Regierung erwarten, ist der Mut, das Problem der Brandstiftung und der Bodenspekulation anzugehen.“

 

Amazonas: Leonardo DiCaprio antwortet Bolsonaro auf Instagram

Am Sonntag äußerte sich der Schauspieler nun auf Instagram. „Die Zukunft dieser nicht zu ersetzenden Ökosysteme ist in Gefahr und ich bin stolz, an der Seite jener Gruppen zu stehen, die sie schützen“, schrieb DiCaprio auf Instagram. „Auch wenn sie es wert sind, unterstützt zu werden, haben wir diese Organisationen nicht finanziert.“ Und weiter: „In dieser Zeit der Krise im Amazonasgebiet unterstütze ich die Menschen in Brasilien, die ihr Natur- und Kultur-Erbe bewahren wollen“, schrieb er jetzt bei Instagram. „Sie geben ein wunderbares und bewegendes Beispiel an Pflichtgefühl und Leidenschaft, das nötig ist, um die Umwelt zu retten.“

 

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt