Serien

„Alles was zählt“: Überraschendes Comeback!

Nach sechs Jahren gibt es bei Alles was zählt ein unerwartetes Comeback. Friederike von Altenburg kehrt zur Serie zurück. Gespielt wird sie von Ursula Michelis.

AWZ neuer Vorspann
Dieser Figur kehrt nach sechs Jahren zurück / RTL
 

„Alles was zählt“: Friederike von Altenburg kehrt nach sechs Jahren zurück

Von Schwiegersohn Richard Steinkamp wurde sie „Fledermaus“ genannt. Jetzt kommt seine Schwiegermutter Friederike von Altenburg nach sechs Jahren überraschend mit einer persönlichen, geheimen Mission zurück zu „Alles was zählt“. Ab 12. Oktober spielt die Schauspielerin Ursula Michelis (72) die heimtückische Dame.

Ursula Michelis spielt Friederike von Altenberg / RTL

Das ist ihr Plan: Friederike will alles in ihrer Macht stehende tun, um ihre Tochter Simone auf den Chefposten des Zentrums zu setzen. Bislang haben Christoph und Denzi die Leitung, doch wenn es nach Madame Fledermaus geht, werden sie ihren Platz bald räumen.

 

„Alles was zählt“: Ursula Michelis übernimmt die Rolle

Ursprünglich wurde Friederike von Altenburg von Schauspielerin Annelinde Gerstl gespielt. Doch jetzt übernimmt Ursula Michelis die Rolle. Zur Vorbereitung auf die Rolle, legte sie einen Steckbrief der Figur an „um zu vergleichen, was hat die Rolle mit mir zu tun, wo trifft sich ihr Charakter mit meinem, wo hat die Frau ihre Träume und ihre Traumata.“

Bildunterschrift eingeben RTL

Die Schauspielerin war 18 Jahre lang Schauspielcoach bei „Unter Uns“ und gab den Models bei „Germany’s Next Topmodel“ Schauspielunterricht. Außerdem spielte sie schon in zahlreichen Serien mit, wie in der „Lindenstraße“ und dem „Marienhof“.

 

Ursula Michelis über ihre Lieblingsrollen

RTL verriet sie etwas über ihre Lieblingsrollen bisher: „Beim Tanzstück '6 Tanzstunden in 6 Wochen' habe ich in jeder Szene einen neuen Tanz gelernt. Und für 'Wolke 9', ein Stück über Liebe und Sex im Alter, haben wir eine 'Faust-Nominierung' bekommen. Diese Nominierung ist schon eine sehr hohe Auszeichnung im Theater und darauf bin ich sehr stolz.“

Wer glaubt in ihrem Alter sollte man das Leben etwas langsamer angehen, liegt bei Ursula Michelis falsch. Bereits jetzt hat sie schon weitere Pläne. In den nächsten Wochen wird sie erst einmal nach Japan reisen. Danach steht sie bis Mai 2019 auf der Theaterbühne von Neuwied und Bad Godesberg. Dort spielt sie „unter anderem 'dusselige Kuh' Else Tetzlaff und als eine Art Miss Marple in einem lokalen Krimi.“

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt