Stars

In aller Freundschaft: Zweite Ableger-Serie nach „Die jungen Ärzte“ | Nachts in der Sachsenklinik

nachts in der Sachsenklinik
Nachts geht es in der Sachsenklinik auch sexy zu. Foto: MDR

Fans von „In aller Freundschaft“ haben Grund zur Freude. Nach „Die jungen Ärzte“ bekommt die Serie mit „Nachts in der Sachsenklinik“ einen zweiten Ableger.

Freuet euch, Fans der Sachsenklinik! Denn nach „Die jungen Ärzte“ bekommen unsere Lebensretter aus „In aller Freundschaft“ noch eine neue Spin-Off-Serie: „Nachts in der Sachsenklinik“. Seit gestern sind die ersten fünf Folgen der Web-Serie auf der Homepage des MDR online. Die zweite Tranche gibt es ab dem 19. Dezember zu sehen.

 

In aller Freundschaft: Hauptrolle für Bastian Reiber

Bastian Reiber, der bei „In aller Freundschaft“ den Nachtwächter Tom Fichte spielt, hat die Hauptrolle des Ablegers „Nachts in der Sachsenklinik“. Er hofft, in Ruhe eine Spiel-Übertragung seines Lieblingsfußball-Vereine zu schauen.  Aber Pustekuchen: Es wird eher chaotisch, wenn Schwester Arzu (Arzu Bazman) mit einem chinesischen Kung-Fu-Meister ihre Bodenturnerinnen-Erfahrungen auffrischt, Frau Dr. Globisch (Andrea Kathrin Loewig) blutverschmiert durch die Nacht eilt oder Tangoklänge durch die Klinik schwirren.

Mehr Lust auf "Sturm der Liebe"? Im Video unten seht ihr, welcher Star 2018 an den Fürstenhof zurückkehrt:

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt