Stars

"In aller Freundschaft"-Star Hendrikje Fitz gestorben

Hendrikje Fitz
Hendrikje Fitz ist ihrem Krebsleiden erlegen. Foto: dpa

Hendrikje Fitz hat den Kampf gegen den Krebs verloren. Ihr Management bestätigte, dass die "In aller Freundschaft“-Schauspielerin gestern Nachmittag in Berlin verstorben ist. Die Darstellerin wurde nur 54 Jahre alt.  

Im August 2014 wurde die Brustkrebserkrankung bei der Schauspielerin entdeckt. Nach der Behandlung hoffte Hendrikje Fritz lange Zeit, den Krebs besiegt zu haben. Im September letzten Jahres dann die schreckliche Nachricht, dass der Krebs zurückgekehrt war und neue Metastasen gebildet hatte.

17 Jahre bei "In aller Freundschaft"

Trotz der schockierenden Diagnose kämpfte der TV-Star weiter und unterzog sich erneut einer Strahlentherapie. Zuletzt schien es der "In aller Freundschaft“-Darstellerin wieder besser zu gehen. Anfang des Jahres stand sie sogar für die Arztserie, die sie deutschlandweit bekannt gemacht hatte, wieder vor der Kamera.

Hendrikje Fitz spielte 17 Jahre lang die Rolle der Physiotherapeutin Pia Heilmann in der Serie "In aller Freundschaft“. Neben der ARD-Erfolgssendung stand sie auch für andere TV-Produktionen vor der Kamera, darunter "Tatort“ und "Wolff’s Revier".

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt