Serien

In aller Freundschaft: Sender äußert sich zum Ausstieg von Dr. Martin Stein

In aller Freundschaft: Sender äußert sich zum Ausstieg von Dr. Martin Stein
Muss Dr. Martin Stein bei "In aller Freundschaft" aussteigen? MDR/Rudolf K. Wernicke

Schon in der neuen Folge von "In aller Freundschaft" arbeitet ein neuer Chefarzt in der Sachsenklinik. Bei dem Gedanken schrillen bei vielen Fans die Alarmglocken: Bedeutet das den Ausstieg von Dr. Martin Stein? Jetzt äußert sich der Sender.

 

In aller Freundschaft: Sender äußert sich zum Ausstieg von Dr. Martin Stein

Ab dem 30. Januar gibt es Zuwachs im Ärzteteam der Sachsenklinik: Dr. Kai Hoffmann stößt als neuer Chefarzt zum "In aller Freundschaft"-Kollegium. Während viele Zuschauer gespannt sind, welche Geschichten sich um den Neuzugang entwickeln werden, sind andere wiederum in großer Sorge: "Was wird auch Martin? Normal ist es doch Katrin, Martin und Roland das Trio... Will er aufhören?" und "Hört Dr. Stein auf?", fragen sich viele Fans besorgt.

Auf Instagram hat sich nun der Sender zu einem möglichen Ausstieg von Dr. Martin Stein geäußert: "Die drei Freunde bleiben, es gibt einfach einen neuen Chefarzt", heißt es von offizieller Seite. Ein Glück!

Wie es mit "In aller Freundschaft" weitergeht, erfahren wir wie immer dienstags um 21 Uhr im Ersten.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt