Serien

In aller Freundschaft: Große Sorgen um Ulrike!

In der kommenden Woche wird es dramatisch bei "In aller Freundschaft": Schwester Ulrike erleidet einen schlimmen Zusammenbruch. Ihre Kollegen sind in großer Sorge: Wie schlecht geht es ihr wirklich?

In aller Freundschaft: Große Sorge um Ulrike!
Ulrike bricht bei "In aller Freundschaft" zusammen. Ist die Schwester krank?

Schwester Ulrike freut sich darüber, dass ihr Sohn Johannes längere Zeit bei ihr in Leipzig verbringen wird: Er studiert Medizin in Heidelberg und will sein Pflegepraktikum an der Sachsenklinik bei "In aller Freundschaft" absolvieren. Doch mit der guten Laune ist es schon bald vorbei: Ulrike bricht vor ihrem Kollegen Dr. Brenner zusammen! Er macht sich große Sorgen...

 

In aller Freundschaft: Große Sorge um Ulrike!

Schon bald wird klar, was der Grund für ihren Zusammenbruch ist: Ihr Sohn Johannes nimmt Drogen - als sie das herausfindet, stürzt für Ulrike eine Welt zusammen. Die Medizinerin hatte nichts von alledem geahnt und hat nun das Gefühl, als Mutter versagt zu haben. Doch dann kommt alles noch schlimmer: Ihr Sohn erleidet beinahe einen Blinddarmdurchbruch! 

Ob ihre IaF-Kollegen Ulrike und Johannes helfen können, wieder auf die Beine zu kommen?

Was in Staffel 21 noch so alles auf die "In aller Freundschaft"-Ärzte zukommt, erfahrt ihr im Video:

 
 

Mehr zu "In aller Freundschaft"

Weiter geht es mit den neuen "In aller Freundschaft"-Folgen immer dienstags um 21 Uhr in der ARD. Erfahrt mit Klick auf den unterlegten Link, welche zweite Ableger-Serie es neben "Die jungen Ärzte" gibt und was es mit der Jubiläumsfolge in Spielfilmlänge auf sich hat. Seht im Video, was andere bekannte TV-Ärzte heute machen:

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!