Serien

In aller Freundschaft: Arzus und Philipps Therapie wird kritisch!

Arzu und Philipp haben sich dazu entschlossen, ihrer Ehekrise bei "In aller Freundschaft" mit einer Paartherapie beizukommen. Mit eher mäßigem Erfolg: Stattdessen wird es ziemlich kritisch!

In aller Freundschaft: Arzus und Philipps Therapie wird kritisch!
Philipp und Arzu wollen sich bei "In aller Freundschaft" mit einer Paartherapie behelfen. Doch statt erfolgreich zu sein, wird es immer kritischer zwischen ihnen. © MDR/Saxonia Media/Sebastian Kiss
 

In aller Freundschaft: Arzus und Philipps Therapie wird kritisch!

Schon seit Längerem ist in der Beziehung von Arzu und Philipp der Alltag eingekehrt. Um ihre Ehe zu retten, haben sich die beiden IaF-Lieblinge daher zu einem drastischen Schritt durchgerungen: Sie wollen eine Paartherapie machen und so ihre Ehe retten. Ihr Therapeut, Bernhard Wagemuth, ist allerdings von der eher unkonventionellen Sorte.

In aller Freundschaft: Arzu
In aller Freundschaft: Arzu versucht den Durchdruck ihres Mannes zu entschlüsseln. © MDR/Saxonia Media/Sebastian Kiss

Sein Vorschlag, offen Kritik am anderen zu üben, sorgt bei Arzu und Philipp jedoch weniger für Erfolg, denn für Streitereien. Während die Oberschwester dem Ganzen eine Chance geben und ihre Kritikpunkte aufschreiben will, ist Philipp skeptisch. Wird die Therapie die beiden Eheleute weiter voneinander entfernen? Oder bewirkt der Vorschlag von Bernhard Wagemuth tatsächlich etwas?

Wie es bei "In aller Freundschaft" weitergeht, erfahren wir wie immer um 21 Uhr dienstags im Ersten. 

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!