Stars

"Alice"-Schauspieler Marvin Kaplan ist gestorben

Er wurde durch seine Rolle in der Sitcom "Alice" berühmt, jetzt ist der Schauspieler und Synchronsprecher Marvin Kaplan im Alter von 89 Jahren gestorben.

Marvin Kaplan
Marvin Kaplan ist im Alter von 89 Jahren gestorben. Foto: dpa

Er starb im Schlaf am vergangenen Donnerstag in Burbank, Kalifornien. "Theatre West" gab den Tod des Darstellers bekannt und erklärte: "Wir liebten Marvin. Wir werden ihn sehr vermissen."

Neben seiner Rolle als Telefonverkäufer Henry Beesmeyer in "Alice", die er von 1977 bis 1985 verkörperte, war Marvin Kaplan als Synchronsprecher tätig und sprach unter anderem "Choo-Choo" in der 1960-er Jahre Cartoon Serie "Top Cat".

Rollen in "Der verrückte Professor" und "Die Schlümpfe"

Zuletzt lieh der Amerikaner Figuren in Serien wie "Garfield and Friends" und am Ende seiner Karriere 2011 in "The Garfield Show" seine Stimme.

Darüber hinaus war Marvin Kaplan in Filmen wie "Der verrückte Professor", "Eine total, total verrückte Welt", "Freaky Friday" und "Die Schlümpfe" zu sehen. Seine erste Rolle konnte er in dem Film "Adam’s Rib" landen, in dem er an der Seite von Katherine Hepburn vor der Kamera stand.

 

 

 



Tags:
TV Movie empfiehlt