Serien

Akte X wird auf ProSieben zum Quoten-Sorgenkind!

Geht Mulder und Scully beim "Akte X"-Revival jetzt endgültig die Luft aus? Zumindest sind die Quoten der Hit-Serie nach einem sehr vielversprechenden Start nun vollkommen abgestürzt und bereiten den Sendeverantwortlichen große Sorgen.

Akte X mit David Duchovny und Gillian Anderson
Wird ausgerechnet "Akte X" jetzt zum Quoten-Sorgenkind bei Pro7? Von den anfänglichen Quoten-Höchstwerten ist die Sendung jedenfalls weit entfernt...

„I want to believe“, prangert es auf dem kultigen Plakat in Agent Mulders Dienstzimmer und scheinbar wollten es die Pro7-Zuschauer ihrem großen Serien-Idol gleich machen und schalteten zur ersten Folge des "Akte X"-Revivals fleißig ein. Großartige 19,0 Prozent Marktanteile erreichte die Auftaktepisode der aktuellen "Akte X"-Staffel und dürfte selbst die kritischen Sendeverantwortlichen des Privatsenders überrascht haben.

Doch seit dem phänomenalen Start entwickelt sich das Nostalgie-Revival immer mehr zum Sorgenkind für den Privatsender: Die vierte Episode erreichte gerade einmal einen Marktwert von 11,6 %, was zwar immer noch recht ordentlich ist, doch nichts im Vergleich zu den sensationellen Auftaktzahlen. Beim Gesamtpublikum rutschte Akte X mit 1,68 Millionen Zuschauern sogar knapp unter dem Sendeschnitt.

Einmal mehr zeigt sich das Dilemma, wie schwer es namhafte Erfolgsserien im deutschen Fernsehen manchmal haben. Am Vorprogramm zu "Akte X" kann es jedenfalls nicht gelegen haben: Denn die „Big Bang Theory“ verzeichnete einmal mehr sensationelle Einschaltquoten. Hoffen wir, dass sich Mulder und Scully in den letzten beiden Episoden der neuen Staffel noch einmal „fangen“ können.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!