Kino

"Akte X 3": Drehbuch in Arbeit

"Akte X 3": Drehbuch in Arbeit
"Akte X 3": Drehbuch in Arbeit (Fox) Fox

David Duchovny verspricht eine Rückkehr von Mulder und Scully - inklusive heißem Sex!

Niemand wollte ihm glauben, doch FBI-Agent Fox Mulder sagte es allen immer wieder: "Es gibt Aliens und sie sind unter uns!" Und genauso sagt David Duchovny, Hauptdarsteller der Mutter aller Mystery-Serien, nun ganz Hollywood immer wieder: "Es wird einen dritten 'Akte X'-Film geben und ich werde mitspielen!" Was soll Duchovny auch anderes von sich geben, wenn gerade der zwanzigste Jahrestag der ersten "Akte X"-Folge im US-Fernsehen gefeiert wird, wie gerade in New York geschehen. Zusammen mit seiner von Fans ebenso kultisch verehrten Serienkollegin Gillian Anderson alias Dana Scully verriet Duchovny sogar, dass ein Drehbuch bereits in Arbeit sei: "Ich denke, Chris Carter (der Serien-Erfinder, Anm. d. Red.) schreibt an einem Drehbuch", so der Hauptdarsteller. "Er hat zwar im Moment viel mit einem Pilotfilm zu einer neuen Serie zu tun und kommt daher nicht so oft zum Schreiben. Aber Chris sagt, dass er daran arbeitet, und wenn die 20th Century Fox einen weiteren Film machen will, dann wird Gillian das sofort machen, dann werde ich es sofort machen. Also schreibt schon mal darüber! Ernsthaft! Wir wollen es alle unbedingt machen!"

 

Scullys heißer Strip für Mulder?

Kollegin Anderson ging sogar noch einen Schritt weiter und forderte die Fans auf, Druck auf den Filmriesen zu machen, der hinter Serie und Kinoprojekt steht: "Es braucht nur genügend Support der Fans, damit Fox loslegt", ist sich Gillian Anderson sicher. Kein Wunder, dass die beiden Hauptdarsteller sich so weit aus dem Fenster lehnen. Andersons Karriere läuft schon seit Langem auf Sparflamme, von einigen markanten Nebenrollen abgesehen, wie aktuell in der TV-Serie "Hannibal". Ähnliches gilt für David Duchovny, der sich aber zumindest in den USA durch die Kultserie "Californication" seinen Starstatus erhalten konnte. In Sachen Kino läuft allerdings auch bei ihm nichts mehr. Die beiden "Akte X"-Helden haben sich sogar schon selbst Gedanken über Story und Hintergründe für den dritten Film gemacht. Eine davon knüpft direkt an "Californication" an, in der Duchovny einen kaputten, sexsüchtigen Drehbuchautoren spielt: "Scully könnte sich als Stripperin verkleiden und Sex mit Mulder haben", schlägt Gillian Anderson im Scherz vor. Und dann etwas ernsthafter: "Wir sollten allein schon deshalb noch einen Film machen, damit man Barack Obamas Bild im Büro sieht, wir wollen nicht als 'Akte Bush' in die Geschichte eingehen. Oder von mir aus auch ein Bild von Hillary Clinton." Den Fans dürfte es herzlich egal sein, wessen Bild im Büro der Sonder-Ermittler hängt - Hauptsache es gibt wieder eine packende Story mit bewährtem Mystery-Feeling! Und genau das dürfte nach unzähligen Episoden zum Thema und einem wenig erfolgreichem zweiten Kinofilm eine ziemlich harte Aufgabe für Chris Carter sein…



Tags:
TV Movie empfiehlt