Kino

2Pac sollte im "Krieg der Sterne" mitmischen

Statt Samuel L. Jackson sollte Tupac Shakur dem Rat der Jedi angehören - doch der Rap-Star wurde vor Drehbeginn erschossen.

2Pac sollte im "Krieg der Sterne" mitmischen
2Pac sollte im "Krieg der Sterne" mitmischen (Orion Pict./Fox) Orion Pict./Fox

Der verstorbene Rapper Tupac Amaru Shakur verhandelte die Rolle des Jedi-Meisters Mace Windu für die zweite "Star Wars"-Trilogie. Rock Clifford, einst leitender Toningenieur beim legendären Musik-Label 'Death Row', enthüllte jetzt den damals von George Lucas eingefädelten Besetzungs-Coup. "2Pac hatte erfahren, dass ich an mehreren Filmen mitgearbeitet habe", verriet Clifford in einem Fan-Forum. "Deshalb haben wir ständig über seine Filmkarriere gesprochen. Er erzählte mir, dass er von George Lucas für Drehbuchtests vorgesehen war." "Sie wollten, dass er ein Jedi wird," so Rock Clifford weiter, "ja, das meine ich ernst - Samuel L. Jackson hat dann Tupacs Rolle bekommen. Er hat mich noch angerufen und gesagt 'Alter, drück' mir die Daumen, ich habe drei Filme am Start. Einen davon macht George Lucas.'"

 

Ein Musical für den Rap-Superstar

Unklar ist, wann genau Shakur Tupac die Auditions absolvierte. "Star Wars: Episode 1 - Die dunkle Bedrohung" kam zwar erst 1999 in die Kinos, aber die Dreharbeiten begannen bereits gegen Juni 1997. Also etwa ein Jahr, nachdem der Rapper am 13. September 1996 in Las Vegas erschossen wurde. Die Rolle des Jedi-Rates Mace Windu wurde bekanntlich von Samuel L. Jackson verkörpert ("Hauptsache, ich habe ein Purpur-Lichtschwert gekriegt"). Tupac Amaru Shakur und er waren 1992 gemeinsam im Krimi "Juice" zu sehen. 2Pacs letzter Film war "Gang Related", der 1997 herauskam. Er gilt als der Rapper mit den weltweit meisten Albumverkäufen. Inzwischen wurde ein von 2Pac inspiriertes Broadway Musical produziert. Das Stück heißt wie einer seiner Titel "Holler If Ya Hear Me" und hat am 26. Mai Premiere. Außerdem beginnen in wenigen Wochen die Dreharbeiten zur offiziellen Film-Biografie "Tupac".



Tags:
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!