Stars

Justin Bieber: Manager fordert Entzug

Justin Bieber durchlebt momentan eine äußerst wilde Phase: Alkohol, Drogen und Party ohne Pause. Sein langjähriger Manager Scooter Braun will Justin jetzt in die Entzugsklinik schicken

Justin Bieber mit Manager Scooter Braun
Justin Bieber und sein Manager Scooter Braun / Getty Images

Braver Kinder-Star? Nix da! Justin Bieber ist in letzter Zeit richtig auf den Geschmack gekommen, was Partys, Alkohol und Joints angeht. Sein Manager Scooter Braun hat nun die Nase voll von dem Verhalten des Teenie-Schwarms.

"Scooter möchte, dass Justin die Entzugsklinik geht", berichtet ein Bekannter von Justin der US-Webseite Radaronline: vor allem, damit er den Menschen aus dem Weg geht, die gerade so einen schlechten Einfluss auf ihn haben. "Er muss sein Leben wieder unter Kontrolle bekommen, aufhören Marihuana zu rauchen und so viel zu feiern.", sagt der anonyme Informant. "Sein Manager macht sich große Sorgen um Justin." Die Mutter des kanadischen Sängers und seine Freunde seien ebenfalls besorgt.

Seit Jahren ist Scooter Braun der Manager von Justin Bieber, er ist zu großen Teilen für den Riesenerfolg des Stars verantwortlich. Er unterstützt Justin weiterhin, doch der hört in seiner momentanen Party-Laune nicht mehr auf ihn und umgibt sich mit den falschen Leuten.

In letzter Zeit macht Justin Bieber immer wieder durch Skandale auf sich aufmerksam. Seine Nachbarn beschweren sich häufig bei der Polizei, weil aus dem Hause Bieber laute Musik dröhnt oder weil Justin mit seinem Sportwagen viel zu schnell durch die Gegend rast. In seinem Tourbus fand die schwedische Polizei vor kurzem Marihuana. Seit seiner Trennung von Selena Gomez im Mai wirkt Justin, als wäre er völlig außer Kontrolle.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!