Serien

"The Walking Dead": Verrät Eugene seine Freunde an Negan?

In Folge 11 der 7. Staffel „The Walking Dead“ ist einiges passiert – neben einem schockierenden Mord ist Eugene anscheinend auf die Seite der Saviors übergetreten!

Die Folge mit dem Titel „Hostiles and Calamities“ war eine Achterbahnfahrt der Gefühle. An dieser Stelle sei gesagt, dass sich einige Spoiler im Text befinden – wer die neue TWD-Folge also noch nicht gesehen hat, sollte das schnellstens nachholen.

 

Wird Eugene einer von Negans Leuten?

Eugene wird von den Saviors gefangen genommen – und ins Sanctuary der Saviors gebracht. Doch anstatt gefoltert zu werden, werden ihm einige Annehmlichkeiten geboten – darunter eine Nacht mit einer der Ehefrauen Negans.

Unklar ist, ob sich Eugene wirklich den Saviors anschließt und seine Freunde in Alexandria verrät, um sich das Leben einfach zu machen – oder einen hinterhältigen Plan verfolgt, um Negan zu stürzen. Wir sind gespannt, ob Eugene weiterhin eine Hilfe für Negan ist, oder ob er ihm letztlich zum Verhängnis wird.

 

Schockierender Mord durch Negan!

Doch das war nicht die einzige spannende Storyline in der letzten Episode: Negans rechte Hand Dwight hat eine Notiz seiner Exfrau Sherry gefunden, die verrät, dass sie Daryl bei seiner Flucht aus dem Sanctuary behilflich war und anschließend geflohen ist.

Um sich selbst und seine Exfrau zu schützen, schiebt Dwight das Verschwinden von Sherry und Daryl dem Doktor Emmett Carson in die Schuhe. Klar, dass Negan nicht lange fackelt – und diesmal kommt der vermeintliche Verräter nicht mit einem Bügeleisen im Gesicht davon: Im wohl größtem Schockmoment der Folge wirft Negan den Doktor einfach in den Ofen des Sanctuaries!

Die Dinge spitzen sich also zu bei „The Walking Dead“ – wie es nächste Woche in der 12. Folge weitergeht, erfahrt ihr in unserer Vorschau und im Trailer oben auf dieser Seite!

 

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt