Fernsehen

"Tote Mädchen lügen nicht", Staffel 2: Selena Gomez über die Handlung

"Tote Mädchen lügen nicht" geht in Staffel 2. Foto: Netflix
"Tote Mädchen lügen nicht" geht in Staffel 2. Foto: Netflix

Selena Gomez hat sich erstmals über die 2. Staffel „Tote Mädchen lügen nicht“ und zur Entwicklung der Figuren der Netflix-Serie geäußert. 

Seit einiger Zeit ist klar, dass Netflix eine 2. Staffel „Tote Mädchen lügen nicht“ produziert. Wir wissen bereits, wer Hannah Baker (Katherine Langford) ersetzt und welche grundlegenden Änderungen vorgesehen sind. Jetzt hat Produzentin Selena Gomez in der „Elvis Duran Show“ über aktuelle Entwicklungen gesprochen.

 

In der zweiten Staffel „Tote Mädchen lügen nicht“ würden viele offene Fragen aus der ersten beantwortet werden, so Selena Gomez, die speziell auf Fragen des Suizids anspielte. Diese hatten für Kontroversen gesorgt. Natürlich sei es unangenehm, über Fragen von sexueller Belästigung und Mobbing zu sprechen, „doch sie geschehen. Man muss das akzeptieren und anfangen, etwas zu verändern.“

 

Tote Mädchen Lügen nicht: Staffel 2 mit Entwicklung der Charaktere

Darüber hinaus, so Gomez, würden auch viele Geheimnisse um die einzelnen Charaktere aufgelöst. „Ich bin ausgerastet, als ich sah, wo es die Figuren hinführt. Wir lassen uns von gewissen Dingen der ersten Staffel inspirieren und nehmen das mit in die zweite“, erzählt sie von einem Treffen mit den Autoren. Das Ergebnis sei ermutigend und gebe Kraft. Insgesamt sei die Arbeit an der zweiten Staffel „Tote Mädchen lügen nicht“ bereits sehr weit vorangeschritten. Dass sie sich bereits wie in einem Film gefühlt habe, fasst Selena Gomez die bisherige Arbeit des Teams zusammen.

Im Video seht ihr das alternative Ende zur 1. Staffel:

 

Die besten Netflix-Serien  bekommt ihr mit Klick auf den unterlegten Link.

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
TV Movie Heft Abo
TV Movie Heft Abo
TV-Highlights, Hollywood Stars, Sport-News und Multimedia-Trends. Alle 14 Tage neu. Mit TV Movie im Abo sind Sie nie mehr im falschen Film.