Serien

„Tote Mädchen lügen nicht“: Katherine Langford kennt Mobbing

Langford
"Tote Mädchen lügen nicht": Katherine Langford spielt Hannah Baker /Netflix

Katherine Langford spielt die Hannah in der Netflix-Serie „Tote Mädchen lügen nicht.“ Mit der BRAVO sprach sie über eigene Mobbingerfahrungen.

 

"Tote Mädchen lügen nicht": Katherine Langford über Mobbing in der Schule

Im Januar wurde die erste Staffel der Serie „Tote Mädchen lügen nicht“ auf Netflix veröffentlicht. Katherine Langford (21) spielt darin Schülerin Hannah, die in der ersten Folge Suizid begeht und im Laufe der Serie aufklärt wer dafür verantwortlich ist.

Nun äußerte sich Katherine Langford gegenüber der BRAVO zu ihrer eigenen Schulzeit. Sie war damals auf einer reinen Mädchenschule und kennt sich mit Lästereien und falschen Gerüchten aus. „Ich habe es gehasst,“ gab sie in dem Interview an. Echtes Mobbing musste sie aber glücklicherweise nicht am eigenen Leib erfahren. Dafür traf es eine ihrer Schulfreundinnen, die im Alter von 13 Jahren massiv gemobbt wurde, nachdem ein privates Video von ihr im Netz veröffentlicht wurde.

Katherine erkennt darin deutliche Parallelen zu ihrem "Tote Mädchen lügen nicht"-Charakter Hannah, weshalb ihr der Dreh auch besonders nah ging. „Mobbing zerstört Leben, ich hoffe die Serie schärft das Bewusstsein der Leute dafür.“ 

Das komplette Interview mit Katherine Langford findet ihr in der neuesten BRAVO, Ausgabe Nr. 11.

 

Artikel: Greta Sophie Matthias
 

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
TV Movie Heft Abo
TV Movie Heft Abo

TV-Highlights, Hollywood Stars, Sport-News und Multimedia-Trends. Alle 14 Tage neu. Mit TV Movie im Abo sind Sie nie mehr im falschen Film.