Fernsehen

"Tatort" heute: Ermittler, Inhalt, Wiederholung

Tatort Der Tod ist unser ganzes Leben München
Leitmayer und Batic im Einsatz / ARD

Lust auf den „Tatort“ heute? Wir haben alle Infos über Stadt, Ermittler und Ausstrahlung für euch zusammengefasst und sagen, warum sich der neue Fall lohnt.

 

„Tatort“ heute in… München

Am 21. Mai wird mal wieder im "Tatort" in München ermittelt. Und das nur drei Wochen nach dem eindringlichen Fall „Der Tod ist unser ganzes Leben“, der die bayrischen Ermittler bis an ihre Grenzen trieb und Kommissar Batic (Miroslav Nemec) beinahe das Leben gekostet hätte. Dabei handelte es sich um die Fortsetzung zu „Die Wahrheit“, die die Ermittler im Jahr 2016 nicht aufklären konnten.

Die Aufklärung ist nun gelungen, die Ermittler können sich in ihrem neuen Fall „Die Liebe, ein seltsames Spiel“ also wieder ganz auf die gegenwärtige Aufklärung besinnen. Und das tun sie, wobei sich einer der beiden Kommissare auch körperlich ganz besonders reinhängt.

 

„Tatort“ heute: Die Stadt und ihre Ermittler

Bereits seit 1991 gehen Batic und Leitmayer alias Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl nun schon in der bayrischen Hauptstadt auf Verbrecherjagd. Mit 26 Jahren Erfahrung gilt das Team damit als eines der Dienstältesten. Und mit ihren 76 Einsätzen halten die beiden sogar den Rekord – denn so viele Fälle löste bisher kein anderes Team! Damit kommen die beiden auf etwa drei Filme pro Jahr.

 

„Tatort“ heute: Inhalt

Eine Kellnerin wurde ermordet. Für ihren Chef, den Weinwirt Martin Kowert (Michael Marwitz), gibt es keinen Zweifel: der erfolgreiche Architekt Thomas Jacobi (Martin Feifel)habe seine Mitarbeiterin ermordet. Batic und Leitmayer nehmen den Casanova nach den Anschuldigungen genauer unter die Lupe. Und tatsächlich, Jacobi hielt sich gleich mehrere Liebschaften, ohne, dass die Frauen voneinander wussten.

War Verena ihm etwa auf die Schliche gekommen und im Begriff, ihn vor seinem Affären-Ensemble auffliegen zu lassen?

 

„Tatort“ heute: Kommentar

Die Erstklassigkeit des Münchner Ermittlerteams war während der letzten Fälle kaum in Frage zu stellen. Umso enttäuschender kommt nun dieser Fall daher.
Ja, die Darsteller sind top und auch visuell kann dieser „Tatort“ überzeugen. Dennoch vermag der etwas langatmige Kriminalfall nicht richtig in Schwung zu kommen. Das Potential der einzelnen Charaktere wird bei der Vielzahl der Darsteller einfach nicht richtig ausgeschöpft, der Fall dümpelt an der Oberfläche, erreicht längst nicht den Tiefgang der vorherigen Fälle. Auch die Auflösung ist dabei nicht ganz stimmig. Schade!

Fans des Münchner Teams sollten trotzdem einschalten: einerseits ist es schön zu sehen, dass es den Ermittlern nach den kräftezehrenden letzten Fällen, endlich wieder besser geht. Andererseits tut sich auch im Privatleben der Kommissare wieder etwas.

Fazit also: Darsteller top, Fall eher flop.

 

„Tatort heute“: Ausstrahlung und Wiederholung

Zu sehen ist der "Tatort" wie immer sonntags, am 21. Mai 2017, in der ARD. Wer das verpasst hat, schaltet einfach am Montag, dem 22. Mai, um 0.50 Uhr ein oder kann den „Tatort“ einen Monat lang in der ARD-Mediathek aufrufen.

 

Artikel: Greta Sophie Matthias

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
TV Movie Heft Abo
TV Movie Heft Abo

TV-Highlights, Hollywood Stars, Sport-News und Multimedia-Trends. Alle 14 Tage neu. Mit TV Movie im Abo sind Sie nie mehr im falschen Film.