Fernsehen

RTL2 setzt sein „Nachrichtenjournal“ ab!

RTL 2
In Zukunft möchte RTL2 ganz auf seine Primetime-Sendung "RTL2 News" setzen.

Nach 15 Jahren ist es so weit: Das „Nachrichtenjournal“, das in der Nacht von Sonntag auf Montag auf RTL2 ausgestrahlt wurde, soll abgesetzt werden.

Im 30-minütigen „Nachrichtenjournal“ wurde auf die Neuigkeiten der letzten Woche zurückgeblickt – doch die Newsshow wird nach Berichten von „DWDL.de“ zum Jahresende eingestellt, die Redakteure sollen zukünftig für die „RTL2 News“ tätig sein.

 

Nachrichten sind unrentabel für Privatsender wie RTL2

Das ist nicht sehr überraschend: Nachrichten sind für Privatsender nicht besonders rentabel. Die Produktionen sind teuer, Werbung darf während der Sendung nicht geschaltet werden. Um als Vollprogramm zu gelten, müssen die Sender jedoch wenigstens einmal täglich Nachrichten liefern.

 

"RTL2 News" bleiben einzige Nachrichtenshow des Senders

Mit den „RTL2 News“ zeigt der Sender konsequent um 20 Uhr Nachrichten aus aller Welt – und das soll nun genügen. Ein Sendersprecher bestätigte gegenüber „DWDL.de“, dass man sich entschieden habe,  „nach mehr als 15 Jahren Sendezeit den wöchentlichen Nachrichtenrückblick ab Januar 2018 nicht mehr auszustrahlen.“

 

Deshalb wird das "Nachrichtenjournal" abgesetzt

Der Sprecher erklärte die Entscheidung so: „Aus programmstrategischen Gründen werden wir in diesem Bereich unsere Ressourcen bündeln und uns ganz auf die Primetime konzentrieren. Hier bieten wir moderne Nachrichten für die junge Zielgruppe, die auch crossmedial über Facebook, Facebook Live und Instagram zielgerichtet angesprochen wird.“

Außerdem wurde das „Nachrichtenjournal“ von sehr viel weniger Zuschauern eingeschaltet als die „RTL2 News“ – das liegt sicherlich nicht zuletzt an der Sendezeit weit nach Mitternacht begründet.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt