News

Red Bull Air Race am Lausitzring: Gewinnt Tickets!

Wie hier in Kazan findet jedes "Red Bull Air Race" vor einer atemberaubenden Kulisse statt. Foto: Armin Walcher / Red Bull Content Pool
Wie hier in Kazan findet jedes "Red Bull Air Race" vor einer atemberaubenden Kulisse statt. Foto: Armin Walcher / Red Bull Content Pool

In drei Wochen kehrt die Red Bull Air Race Weltmeisterschaft an den Lausitzring zurück. Dabei markiert der siebte Stopp der diesjährigen Saison das vorerst letzte Motorsportereignis auf der legendären Motorsportstrecke und ist gleichzeitig die letzte Station der Serie in Europa.

Am 16. und 17. September verwandelt sich die Rennstrecke an der Lausitz zur Kulisse für die neue Dimension des Motorsports. Tausende Zuschauer verfolgen die Piloten, wenn sie mit ihren einmotorigen Rennmaschinen und bis zu 370 km/h durch die Rennstrecke aus luftgefüllten, 25 Meter hohen Pylonen rasen. Der amtierende Weltmeister aus Deutschland, Matthias Dolderer, hofft, dass er seine bislang durchwachsen verlaufene Saison mit dem Sieg in der Heimat wettmachen kann.

 

Red Bull air Race: Dolderer will angreifen

Matthias Dolderer beim "Red Bull Air Race" in Abu Dhabi. Foto: Predrag Vuckovic / Red Bull
Matthias Dolderer beim Red Bull Air Race in Abu Dhabi. Foto: Predrag Vuckovic / Red Bull

Zehntausende Zuschauer vor Ort dürfen sich auf ein Sportereignis auf Top-Niveau freuen, denn der Kampf um den Weltmeisterschaftstitel ist denkbar knapp. Aktuell führt der US-Amerikaner Kirby Chambliss, der in seiner Edge 540 zuletzt, bei den vorherigen Stationen in Budapest und Kazan, zum Sieg flog. Mit diesen Triumphen setzte sich der Weltmeister aus dem Jahr 2006 an die Spitze des Rankings und darf vom zweiten WM-Titel seiner Karriere träumen. Mit nur einem Punkt Abstand reihen sich der Japaner Yoshihide "Yoshi" Muroya und Martin Šonka aus Tschechien auf Platz zwei und drei ein.

Der amtierende Weltmeister und Lokalmatador Matthias Dolderer hofft, den Heimvorteil in einen Sieg verwandeln zu können: „Es geht um Sekunden. Und es ist ein mentales Spiel, bei dem alles möglich ist. Ich hoffe, ich schaffe es zurück an die Spitze.“ Derzeit rankt Dolderer auf Rang 6 im Gesamtklassement, am Lausitzring möchte er aber nochmal angreifen. „Ich werde alles geben, um in meinem Heimatland ganz vorne zu stehen. Meine einzige Option für den Lausitzring ist es, absolut fehlerfrei zu fliegen.“

Im letzten Jahr musste sich Dolderer in seinem Heimrennen lediglich dem Australier Matt Hall geschlagen geben. Nachdem sich der Tannheimer später in der Saison den ersten WM-Titel seiner Karriere sicherte, ist Dolderer nun heiß darauf, 2017 sein Heimrennen zu gewinnen. Der Stopp am Lausitzring ist zugleich auch die Heimkehr des amtierenden Challenger Cup Gewinners Florian Bergér, der im vergangenen Jahr in der Challenger Class am Lausitzring triumphierte.

 

Timetable für den Lausitzring

In diesem Jahr markiert der Lausitzring das vorletzte Rennen des acht Stationen umfassenden Rennkalenders. Zum zweiten Mal in Folge ist der 370-km/h-Showdown auf dem Renn-Oval die letzte Station in Europa, bevor der WM-Tross in die USA weiterzieht. Der Startschuss fällt am Samstag, den 16. September um 10:00 Uhr. Neben dem Qualifying stehen an diesem Tag die Abschluss-Trainings und ein sehr unterhaltsames Rahmenprogramm an. Am Sonntag, den 17. September wird es dann für die 14 weltbesten Air Race Piloten ernst: Die Zuschauer erwartet ab 13:00 Uhr die Round of 14, woraufhin acht Piloten um 15:00 Uhr in der Round of 8, um den Finaleinzug kämpfen, dass dann um 15.30 Uhr stattfindet. Weitere Informationen zum Programm gibt es mit Klick auf den Link direkt bei Red Bull, auf diesem Weg könnt ihr auch Tickets kaufen.

 

Gewinnt Tickets für das Red Bull Air Race

Am Dienstag, 29. August, verlosen wir ab 7.35 Uhr 2 mal 2 Tickers auf unserer Facebook-Seite!

Der Lausitzring verfügt über eine perfekte Verkehrsanbindung. Sie erreichen die Rennstrecke direkt über die A13, Ausfahrt 15 „Klettwitz / EuroSpeedway Lausitz“. Über die Bundesstraße B169 aus Richtung Cottbus folgen Sie bitte ab Senftenberg den Ausschilderungen. Sie gelangen so direkt in wenigen Minuten zu den Parkplätzen. Insgesamt stehen für die Besucher 41.000 Parkplätze zur Verfügung.

Das Red Bull Air Race wird von ServusTV am 17. September um 14:45 Uhr und um 16:50 Uhr übertragen. Sport1 sendet am 17. September um 15:00 Uhr und 00:35 Uhr. 

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
TV Movie Heft Abo
TV Movie Heft Abo
TV-Highlights, Hollywood Stars, Sport-News und Multimedia-Trends. Alle 14 Tage neu. Mit TV Movie im Abo sind Sie nie mehr im falschen Film.