Serien

Pretty Little Liars: Noch eine Leiche erwacht zum Leben

Emily steht unter Schock. Foto: Freeform
Emily steht unter Schock. Foto: Freeform

Bei „Pretty Little Liars“ ist kein Grab sicher – denn immer wieder erwachen die Toten in der Serie plötzlich zum Leben.  Auch Dunhills ruht nicht in Frieden.

„Pretty Little Liars“-Folge „Farewell, my Lovely“ griff die Serie eine Szene auf, die in Staffel sechs den Zeitsprung von fünf Jahren ankündigte:

 

In der Sequenz verbarrikadieren sich die Liars in einem Klassenzimmer der Rosewood High, um sich vor Alisons (jetzt totem) Mann Dunhill zu verstecken. Plötzlich schnellt seine verweste Hand durch eine Wand und packt Alison (Sasha Pieterse) an der Kehle. Dann das große Aufatmen: Emily (Shay Mitchell) hat nur geträumt.

 

PLL: Was bedeutet Emilys Albtraum?

„Pretty Little Liars“-Macherin Marlene King hat sich jetzt zur Traumsequenz geäußert: „Wir hatten keinen wirklich guten Plan für diese Szene“, so King. „Wir wussten  nur, dass wir das Midseason-Finale der 6. Staffel mit einem Knaller beenden und zum Zeitsprung überleiten wollten.”

Die Vorschau auf das zweistündige Finale verspricht übrigens Mega-Spannung:

 

Neues zum Serienfinale und zu den letzten Worten der Liars erfahrt ihr mit Klick auf den unterlegten Link. Wo ihr PLL, Staffel 7, sehen könnt, erfahrt ihr mit Klick auf den unterlegten Link. Auch über die Links lest ihr, wie "Pretty Little Liars" zum Film werden soll, dass es nach Staffel 7 doch noch weitere Serienfolgen geben könnte, und wo ihr die bisherigen Staffeln PLL streamen könnt.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
TV Movie Heft Abo
TV Movie Heft Abo
TV-Highlights, Hollywood Stars, Sport-News und Multimedia-Trends. Alle 14 Tage neu. Mit TV Movie im Abo sind Sie nie mehr im falschen Film.